Hahn Automation: Zuwachs in der Geschäftsführung

Back to Beiträge

Seit Januar dieses Jahres verstärken Philipp Klaschka und Jörg Kilb die Geschäftsführung der Hahn Automation.

Hahn Automation hat mit Philipp Klaschka und Jörg Kilb weiteren Zuwachs innerhalb der Geschäftsführung erhalten. Die beiden traten ihre Position mit Wirkung zum 01.01.2020 an. Frank Konrad bleibt weiterhin CEO der Hahn Automation.

Geschäftsführung mit neuen COO und CRO

Jörg Kilb verantwortet als COO die operativen Themen der Hahn Automation. Foto: Hahn Automation

Kilb verantwortet die operativen Themen als COO und setzt den Fokus dabei auf die weitere Integration der internationalen Töchterfirmen und Effizienzsteigerung in Prozessen und Systemen.

Philipp Klaschka verantwortet als CRO die kundennahen Funktionen Vertrieb, Service und Projektmanagement. Beide sind Experten im Bereich Automatisierung und verfügen über langjährige Erfahrungen in der Hahn Automation.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Kilb studierte an der TU Kaiserslautern und wechselte anschließend zur Hahn Automation GmbH mit Sitz in Rheinböllen. Nach Stationen als Assistent der Geschäftsführung und Mitglied der Organisationsentwicklung, war er auch als Niederlassungsleiter in das operative Management des Unternehmens eingebunden. 2017 wechselte Kilb dann in die Hahn Group, in der er zunächst als Leiter Supply Chain Management, IT & Risikomanagement tätig war. Zuletzt führte er als Division Director die Division Assembly & Test der Hahn Group. Philipp Klaschka studierte Physikingenieurwesen an der University of the Pacific in Stockton, im US-Bundesstaat Kalifornien. Seinen MBA erlangte er an der Universität Mannheim.

Ebenfalls Teil der erweiterten Geschäftsführung der Hahn Automation: Philipp Klaschka ist neuer CRO. Foto: Hahn Automation

Bevor er zur Hahn Automation wechselte arbeitete Klaschka unter anderem bei der Festo AG, Deloitte Consulting und der Norma Group. Er verbrachte drei Jahre seiner Laufbahn in Asien und elf Jahre in den USA. Dort verantwortet Klaschka den erfolgreichen Aufbau der chinesischen Tochtergesellschaft bevor er zum aktuellen CEO der US-Tochter Hahn Automation berufen wurde.

Erweiterte Geschäftsführung soll Internationalisierung der Hahn Automation unterstützen

Frank Konrad: CEO der Hahn Automation. Foto: Hahn Automation

Für den CEO der Hahn Automation, Frank Konrad war der Schritt, die beiden in den Kreis der Geschäftsführung zu holen, nur logisch: „Die Erweiterung der Geschäftsführung reflektiert das Wachstum der letzten Jahre und unterstützt die weitere Internationalisierung von Hahn Automation.“ Konrad betont dabei: „Mit Jörg Kilb und Philipp Klaschka berufen wir zwei Führungspersönlichkeiten in die Geschäftsführung, die das Unternehmen, seine Aktivitäten und Märkte bestens kennen und entwickeln können. Wir sind besonders stolz darauf, dass wir in den Reihen unserer eigenen Mitarbeiter diese Potenziale haben.“

db

Share this post

Back to Beiträge