Gut geschützt mit reinem Rezyklat

Back to Beiträge

Zur Hannover Messe hat Pöppelmann Universal-Schutzelemente aus reinem Rezyklat, die Initiative Pöppelmann Blue sowie ein LSR-Abdichtungsverfahren im Gepäck.

Aus der neuen Normreihe: Der Eco-Griffstopfen GPN 480 mit Grifflasche aus PS. Foto: Pöppelmann

Auf der Weltleitmesse der Industrie in Hannover stellt Pöppelmann Kapsto seine Initiative Pöppelmann Blue in den Vordergrund. Darunter bündelt der Kunststoffspezialist unternehmensweit zahlreiche Projekte, die sich für eine durchgängige Kreislaufwirtschaft engagieren. Rezyklate sollen dabei einen elementaren Teil innerhalb der Nachhaltigkeitsstrategie einnehmen. Im Rahmen der Hannover Messe präsentiert der Spezialist für Schutzelemente auch die Normreihen GPN 608 und GPN 610, die aus reinem Rezyklat bestehen.

Bei der Normreihe GPN 610 handelt es sich um ein als Kappe oder Stopfen universell einsetzbares Schutzelement, das Innengewinde, Bohrungen, Außengewinde und mehr in verschiedenen Durchmessern von 4,4 bis 84,5 mm perfekt abdeckt. Zum Überbrücken von Toleranzen dient dabei der konisch geformte Kunststoffschutz. Ebenfalls komplett aus Rezyklat ist der Kegelverschluss GPN 608 mit Lasche.

Absofort auch aus reinem Rezyklat: Der GPN 608 Kegelverschluss mit Lasche. Foto: Pöppelmann

Materialeinsatz um bis zu 70 Prozent senken

Daneben hat Pöppelmann Kapsto auch zwei neue Normreihen mit dabei: Den Eco-Universalschutz GPN 400 aus PS sowie den Eco-Griffstopfen GPN 480 mit seitlicher Grifflasche für eine schnelle Demontage, der ebenfalls aus PS besteht. Zusätzlich stehen die neuen Artikel auch in der PET-Variante als GPN 401 und GPN 481 zum Verkauf. Die neuen Normreihen bieten eine sichere Klemmung für Bereiche zwischen 57 und 130 mm. Beide Artikel werden im Thermoformenverfahren produziert – Den Angaben zufolge kann er Materialeinsatz so um bis zu 70 % gesenkt werden. Da sie stapelbar sind reduziert sich auch das Transport- und Lagervolumen um bis zu 75 %

Abdichten mit LSR

LSR wird häufig im E-Mobil-Bereich eingesetzt, auch augrund seiner besonderen Temperaturbeständigkeit und Dichtigkeit. Foto: Pöppelmann

Pöppelmann K-Tech rückt die E-Mobilität in den Fokus des Messeauftritts. Besuchern wird dabei alles Wissenswerte über das Abdichten mit LSR vermittelt. Das Verfahren wird unter anderem bei Bauteile mit sehr hohen Dichtigkeits- und Temperaturanforderungen angewandt. LSR ist besonders belastbar und wird daher auch bei E-Fahrzeugen und deren Batterien eingesetzt. In diesem Bereich ist eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit erforderlich. Das Material weist außerdem sehr gute Eigenschaften in Druckverformungstests sowie gute Witterungs-, Alterungs- und UV-Beständigkeit auf.

db

Share this post

Back to Beiträge