Zum Inhalt springen

Greiner: Bereiche schließen sich zu einer Dachmarke zusammen

Axel Kühner (l) Vorstandsvorsitzender von Greiner AG und Oliver Bruns Spartenleiter von Neveon (r). Durch den Zusammenschluss in eine Dachmarke wird man künftig einen kraftvollen Akzent am Markt setzen. Mit Neveon entsteht ein Allrounder im Bereich der Schaumstoffproduktion. Foto: Greiner AG

Die sechs Geschäftsbereiche der Greiner Foam Sparte gehen in einer Dachmarke auf und schließt seine Kräfte im Bereich der Schaumstoffproduktion zusammen.

Ziel der strategischen Zusammenführung zu einer Dachmarke ist es, als Allrounder in der Schaumstoffproduktion das gesamte Sortiment aus einer Hand anbieten zu können und zum Markt- und Technologieführer aufzusteigen.

Kräfte bündeln heißt es derzeit im Bereich der Schaumstoffproduktion bei Greiner. Gab es bisher sechs einzelne Geschäftsbereiche, die jeweils unterschiedliche Produktgruppen bedienten, wird man künftig mit einem gemeinsamen Auftritt einen kraftvollen Akzent am Markt setzen. Mit Neveon entsteht ein Allrounder im Bereich der Schaumstoffproduktion, der sich an den Lebensgewohnheiten der Kunden orientiert, wichtige Synergien nutzt und einen Schwerpunkt im Bereich Nachhaltigkeit setzt.

Angebot von Schaumstoffproduktion bis zur Umsetzung von Schaumstofflösungen

In den vergangenen Monaten wurde das Business der bisherigen Greiner Foam Sparte in die drei Geschäftsbereiche „Living & Care“, „Mobility“ und „Specialties“ gegliedert. Oliver Bruns, Spartenleiter von Neveon lenkt die Schaumstoffgruppe damit in neue Bahnen: „Mit diesem wichtigen Schritt kann Neveon von der Schaumstoffproduktion über die Entwicklung bis hin zur Umsetzung von Schaumstofflösungen nahezu alles anbieten, was aus dem Werkstoff gefertigt ist. Das ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal und ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil.“

Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner AG, pflichtet ihm bei: „Der Schritt hin zu einer integrierten Schaumstoffgruppe ist richtig und wichtig, um in dieser Sparte wettbewerbsfähig zu bleiben. Neveon ist künftig der starke Partner, wenn es um Schaumstoffe geht. Weil wir alles aus einer Hand anbieten können, haben wir einen klaren Vorteil am Markt.“

Zusammenschluss unter eine Dachmarke bringt viele Vorteile

In den vergangenen Jahren hat sich der Schaumstoffmarkt stark konsolidiert. Darüber hinaus ist das Foaming-Business sehr stark von den Rohstoffpreisen abhängig. In so einem Umfeld spielt die Größe eines Unternehmens eine wichtige Rolle und bringt viele Vorteile. Denn ein großes Unternehmen kann Rohstoffe durch das beträchtliche Einkaufsvolumen wesentlich günstiger beschaffen als viele kleine.

Die zukünftige Ausrichtung und Größe der Greiner Schaumstoffsparte wird sich im Unternehmensauftritt klar widerspiegeln. Die unterschiedlichen Identitäten und Kulturen der Greiner Foam Gesellschaften werden damit in eine neue, gemeinsame starke Marke übergeführt.

aki