3D-Druck 16.11.2017 0 Bewertung(en) Rating

Glasgefülltes PA zum Lasersintern

Schulman hat zusammen mit Prodways ein glasgefülltes PA6 für das Lasersintern entwickelt. Der Kunststoff PA6-12T wird vom 3D-Drucker-Hersteller Prodways eingeführt und ist das Ergebnis einer exklusiven Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.

PA6-12T ist ein Kunststoff, der im konventionellen Kunststoffspritzguss eingesetzt wird, um Teile herzustellen, die hohe Steifigkeit, hohe Schlagzähigkeit und hohe Temperaturbeständigkeit erfordern. PA612T zeichnet sich außerdem durch eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme aus, so dass es seine mechanischen Eigenschaften auch in feuchten Anwendungsbereichen beibehält.

Mit dem neuen Pulver PA612-GB 3800 von Schulman können jetzt 3D-gedruckte Kunststoffteile hergestellt werden, die selbst bei komplexen geometrischen Strukturen wie Kraftstoffkreisläufen oder Pumpengehäusen exzellente mechanische Eigenschaften bieten. Solche Strukturen können mit konventionellen Spritzgusstechniken nur schwierig oder gar nicht hergestellt werden.

Nach Überzeugung von Schulman kann das PA612-GB 3800 dank seiner einzigartigen mechanischen Eigenschaften bei der Verwendung von Hochleistungsteilen maschinell bearbeitetes Metall ersetzen, indem leichtere und effektivere Kunststoffteile mit einem optimierten Design gedruckt werden können – zum Beispiel Gehäuse, Bauteile im oberen Bereich von Motoren oder Vorschaltgeräte.

gk

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.