Zum Inhalt springen

Gemeinschaftsstand erweitert Moulding Expo

Michael Weigelt, Geschäftsführer GKV Tecpart, freut sich auf den Gemeinschaftsstand Forum der Kunststoffprodukte, der die Zuliefermessen parallel zur Moulding Expo erweitert. Foto: GKV Tecpart

GKV Tecpart erweitert mit Gemeinschaftsstand Forum der Kunststoffprodukte die Konstruktions- und Zuliefermessen parallel zur Moulding Expo in Stuttgart.

„Die Corona-Pandemie führt zusammen, was zusammen passt“, freut sich Michael Weigelt über die neue und zunächst einmalige Vielfalt der Fachmessen, die durch den Gemeinschaftsstand des Tecpart-Forums für Kunststoffprodukte vom 08. – 10. Juni 2021 in Stuttgart auf dem Messegelände in Stuttgart erweitert wird. Parallel finden die Moulding Expo, Automotive Shows und – neu – der Cast Forge sowie der T4M – Technology for Medical Devices statt. Ausgehend von den Erfahrungen aus dem letzten Jahr, wo die Inzidenzwerte im Juni die niedrigsten des Jahres waren, ist Weigelt optimistisch, dass das Gelände der Messe Stuttgart seine Pforten wieder für den Messebetrieb öffnen darf. Zudem steht die ganze Messeplanung unter einem ausgefeilten Hygienekonzept, welches je nach Infektionslage die passende Antwort hat.

Neugestaltung des Gemeinschaftsstands

Eine Antwort hat Tecpart mit der neuen Standgestaltung im hochfrequentierten Foyer des Haupteingangs und vor der Halle 1 liegend schon gegeben. Mit einer dynamischen Welle in der Standaufreihung werden die Besucher von den 50 Ausstellern begrüßt. „Und die Zuversicht ist groß. Das zeigt die positive Rückmeldung aus dem Kreis der Erstaussteller von 2019, welche großteils schon ihre Teilnahme bestätigt haben. Aber wir planen auf Zuwachs und haben noch Stände für die erste Kunststoffteilepräsentation seit 2019 frei“, wirbt Weigelt.

Erweiterung des Schaufensters der Möglichkeiten

Zudem ist der Projektdruck enorm. Aus dem Umfeld der Automobilzulieferindustrie wie auch des Maschinenbaus ist zu hören, dass ein Projektstau vorhanden ist, der nun abgearbeitet und an Lieferanten vergeben werden muss, weiß Weigelt, der auch die statistische Auswertung für die Branche verantwortet. Zudem wird durch die T4M – Technology for Medical Devices die Medizinbranche parallel angesprochen. Für Konstrukteure, Entwickler und Einkäufer für bzw. von Kunststoffprodukten bietet sich so ein umfangreiches Schaufenster der Möglichkeiten entlang der Prozesskette Werkzeug, Compounds und Rezyklate bis hin zu den fertigen Teilen. Spezialisten aus all diesen Sektoren werden auf dem Messegelände vertreten sein und ermöglichen zudem, durch die im Forum der Kunststoffprodukte ausgestellten Bauteile und Module Anregungen zu erhalten. Das könnte umso notwendiger werden, wenn dann doch noch der befürchtete Engpass in der Zulieferstruktur im ersten Quartal sichtbar wird.
Die günstigen Konditionen verbunden mit dem Konzept „alles aus einer Hand“ aus 2019, bei dem der Aussteller ein Gesamtpaket mit bezugsfertigem Messetand bucht, werden beibehalten. Stände mit Standflächen von 9 m² bis 20 m² sind auf dem Tecpart-Forum der Kunststoffprodukte 2021 buchbar.

Ganze Bandbreite der Kunststoffverarbeitung

Tecpart gestaltet die Teilnahme mit großzügigen Rücktrittsmöglichkeiten, kostenfrei bis Ende April, und ermöglicht so eine risikofreie Planung. „Denn wenn es erst mal sichtbar wird, dass Messen wie von Tecpart erwartet, im Juni möglich sind, wollen alle einen Platz, und dann könnte es für die zu spät sein die nicht reserviert haben und wie Messen im Juni durchgeführt werden dürfen ist sicher Anfang April bekannt“, gibt sich Weigelt zuversichtlich.
In dem Tecpart-Forum der Kunststoffprodukte wird erneut die ganze Bandbreite der Kunststoffverarbeitung von Spritzguss, Thermoformung, Compoundierung und Extrusion bis zur industriellen Additiven Fertigung vertreten sein. Fachbesucher aus Anwendungsbereichen wie Automobil- und Zulieferindustrie, Bau-, Elektro- und Elektronik-, Konsum- und Verpackungsindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik und dem Werkzeug-, Formen- und Prototypenbau zur Additiven Fertigung werden auch 2021 erwartet. Allein durch die Synergiewirkung der Parallelmessen, zog das Tecpart-Forum der Kunststoffprodukte bereits 2019 mehr als 10.000 Besucher an und ermöglichte diesen mit einem Ticket den Besuch aller stattfindenden Parallelmessen.

ak

Schlagwörter: