Gemeinsam zu Schutzbrillen

Back to Beiträge

Kunststoffhersteller und -verarbeiter Complastic fertigt auf Spritzgießmaschinen von Negri Bossi Schutzbrillen und Gesichtsvisiere gegen Covid-19.

Wie viele italienische Unternehmen, hat auch Complastic angesichts der Covid-19-Pandemie einen Teil seiner Produktion umgestellt – und fertig nun Schutzbrillen und Gesichtsvisiere. Die dafür notwendige Spritzgießmaschine hat Negri Bossi in Rekordzeit an das Unternehmen geliefert.

Das Projekt wird von der italienischen Agentur für Investitionsförderung und Unternehmensentwicklung (Invialia) im Rahmen des Gesetzesdekrets „Cura Italia“ (deutsch: Kur für Italien) finanziert, mit dem die italienische Regierung das nationale Gesundheitssystem, die Wirtschaft und die Bevölkerung seit Mitte März unterstützt.

Ziel von Complastic ist es, einen Teil der Produktion in das Spritzgießen von Schutzbrillen und Gesichtsvisieren umzuwandeln.

Schutzbrille mit maximaler Sicht

Die für das Projekt notwendige Spritzgießmaschine hat Negri Bossi in Rekordzeit an Complastic ausgeliefert. Foto: Negri Bossi

Das Design der beiden Schutzprodukte erfüllt die Anforderungen der europäischen Norm EN 166 für Augenschutz. Darüber hinaus wurde versucht, der Brille auch seitlich eine maximale Transparenz zu verleihen, so dass das Gesichtsfeld des Trägers nicht beeinträchtigt wird.

Complastic plant, bei voller Kapazität jeweils 2000 Brillen und Gesichtsvisiere täglich zu produzieren.

Neben Negri Bossi sind weitere italienische Partner aus der Kunststoffbranche am Projekt beteiligt: ADM lieferte das Werkzeug, Moretto die Peripherie der Spritzgießmaschine (Trocknungssystem, Temperiergeräte, Granuliersystem), AT & Service den Werkstoff und ein Verpackungshersteller.

Negri Bossi selbst fertigt derzeit Schutzmasken im Kampf gegen das Coronavirus.

sk

Share this post

Back to Beiträge