Fusion von Clariant und Huntsman platzt

Aufsprühen eines Trennmittels in eine Werkzeugform: Ein neues semi-permanentes Trennmittel für Verbundkunststoffe erlauben mehrere Trennvorgänge. Foto: Chem-Trend

Clariant und Huntsman beenden ihre geplante Fusion. Grund hierfür ist, dass ein wesentlicher Anteilseigner seine Zustimmung verweigert.

Clariant und Huntsman haben heute gemeinsam bekannt gegeben, dass sie ihren geplanten Zusammenschluss beendet haben. Die Verwaltungsräte von Clariant und Huntsman genehmigten die Entscheidung einstimmig.

Das war einmal: Clariant-CEO Hariolf Kottmann (r.) und Huntsman-Chef Peter Huntsman wollten die beiden Unternehmen vereint in die Zukunft steuern. Foto: Clariant

Fusion scheitert am Investor White Tale Holdings

In einer Erklärung sagten Peter R. Huntsman, Präsident und CEO von Huntsman, sowie Hariolf Kottmann, CEO von Clariant: "Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass ein Zusammenschluss im besten Interesse aller Aktionäre gewesen wäre. Angesichts des anhaltenden Aktienzukaufs des Investors White Tale Holdings und seiner Opposition gegen die Transaktion, die mittlerweile von weiteren Aktionären unterstützt wird, glauben wir jedoch, dass die Zustimmung einer Zweidrittel-Mehrheit der Clariant Aktionäre, die zur Genehmigung der Transaktion nach Schweizer Recht erforderlich wäre, zu unsicher ist."

Beide Unternehmen haben daher beschlossen, den Fusionsvertrag aufzuheben. Der Aufhebungsvertrag sieht für keine der beiden Seiten eine Aufhebungszahlung vor. Somit vermeidet Clariant sowohl die Abbruchzahlung von 210 Mio. USD als auch die Strafzahlung von 60 Mio. USD bei Nichtzustimmung, wie es im Fusionsvertrag ursprünglich vereinbart worden war.

Rudolf Wehrli, Präsident des Verwaltungsrats bei Clariant, erklärte dazu: "Wir bedauern die verpasste Chance zur Wertgenerierung. Verwaltungsrat, CEO und Executive Committee werden sich nun weiter auf eine Strategie konzentrieren, um unsere Marktposition also global führendes Spezialchemieunternehmen auch ohne Huntsman weiter auszubauen.”

Clariant setzt bisherige Strategie fort

CEO Hariolf Kottmann sagte: "Auch wenn White Tale bislang eine andere Haltung zur Fusion vertritt als wir, teilen wir das Interesse, den Wert von Clariant zu steigern. Dies wollen wir durch die Fortsetzung unserer bisherigen Wachstumsstrategie erreichen. In diesem Sinne werden wir den Dialog mit allen Anspruchsgruppen fortsetzen."

mg