Zum Inhalt springen

Funktionale ABS-Polymere für die Medizintechnik

Transparent-farbige ABS-Compounds mit antistatischer oder laserschweißbarer Ausrüstung für Anwendungen in der Medizintechnik. Foto: Clariant

Clariant erweitert die Funktionalität von ABS-Polymeren in medizinischer Qualität. Es sind kratzfeste, antistatische und laserschweißbare Compounds verfügbar.

Clariant Plastics & Coatings Healthcare Polymer Solutions kündigt eine neue Familie von ABS-Polymer-Compounds an, die Herstellern von medizinischen Geräten und pharmazeutischen Verpackungen eine verbesserte Funktionalität bieten, ohne die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zu beeinträchtigen. Die Harze sind Teil der Mevopur-Linie von Farb- und Additivkonzentraten und gebrauchsfertige Polymer-Compounds.

Neue Anwendungen von ABS in der Medizintechnik

ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) ist als ein vielseitiger Kunststoff, der auch in medizinischer Qualität weit verbreitet ist. Clariant nutzt seine nach EN-ISO13485:2016-zertifizierten Produktionsanlagen, um die Eigenschaften der ABS-Compounds mit vorgetesteten Inhaltsstoffen zu erweitern, die die Standards wie ISO10993 und USP Klasse VI einhalten.

"Wir sind für Farbmasterbatches bekannt, aber wir zeigen auch, was getan werden kann, um Polymeren – wie z.B. ABS in medizinischer Qualität – neue Eigenschaften zu verleihen und die Anwendungsmöglichkeiten dieses Kunststoffs in der Medizintechnik zu erweitern", erklärt Steve Duckworth, Global Head of Marketing & Business Development.

Kratzfestes und antistatisches ABS

ABS Anti-Kratzer: ABS wird oft wegen seiner optischen Attraktivität verwendet, kann aber im Gebrauch durch Oberflächenkratzer verdorben werden. Diese Kratzer sind besonders bei dunklen Farben sichtbar. Die neuen kratzfesten Mevopur-Formmassen reduzieren das Erscheinungsbild von Kratzern und lassen Geräte länger gut aussehen.

Kunststoffe sind Isolatoren und neigen daher zu statischer Aufladung. Bei Anwendungen, bei denen Kunststoffe in Kontakt mit Pulvern stehen, kann das Pulver an der Oberfläche haften bleiben. In Geräten zur Medikamentenabgabe verringert dieser Klebeeffekt die Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit der Dosis. Die permanenten antistatischen Verbindungen von Mevopur reduzieren den Oberflächenwiderstand und leiten Ladungen schnell ab, wodurch das Kleben beseitigt wird. Antistatische Kunststoffe sind sowohl in opaken Farben als auch transparent (Methylmethacrylat-Acrylnitril-Butadien-Styrol) erhältlich.

ABS fürs Schweißen und Markieren mittels Laser

Das Laserschweißen umfasst zwei Komponenten: laserdurchlässige und laserabsorbierende Materialien. Polymere sind in der Regel für die Laserwellenlängen transparent und müssen so modifiziert werden, dass sie Laserenergie absorbieren. Aber auch Farbpigmente können die Laserlichtdurchlässigkeit stören. Diese Faktoren werden zu einer Herausforderung, wenn beide Komponenten gleich aussehen müssen. Die neuen Mevopur ABS-Compounds weisen transparente Farben sowohl für die laserdurchlässigen als auch für die absorbierenden Komponenten auf.

Die Laserbeschriftung bietet hohe Geschwindigkeit, Flexibilität und lösungsmittelfreie Markierung auf Kunststoffen. Das Erreichen einer kontrastreichen, dunklen Markierung auf hellem Hintergrund kann jedoch ein Problem darstellen. Die neuen weißen Mevopur ABS-Compounds optimierten den Kontrast und verringern die Zeit, die für eine deutliche Markierung benötigt wird.

Die 2010 eingeführte Mevopur-Produktreihe wird in drei speziellen, nach EN:ISO13485-2016 registrierten Produktionsstätten hergestellt und vorab getestet, um die Einhaltung aller medizintechnischer Standards zu gewährleisten.

mg

Schlagwörter: