Formnext erfolgreich und immer internationaler

Mesago als Veranstalter der Formnext freut sich über ein erfolgreiches Messejahr 2021 der Formnext und auf künftige internationale Ableger. Foto: Mesago/Mathias Kutt

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Formnext Digital Days zieht Veranstalter Mesago ein positives Fazit für 2021 und plant internationale Aktivitäten.

Seit 2019 konnte die Formnext in diesem Jahr erstmals wieder in physischer Form durchgeführt werden konnte und das – auch dank der digitalen Ergänzungen wie Pre-Heat Event und Digital Days – auch international überaus erfolgreich.

So machte die Formnext vom 16. bis 19. November 2021 den Messeplatz Frankfurt zum globalen Zentrum der Additive Manufacturing-Community und bestätigte mit 606 Ausstellern und 17.859 Besuchern, auch unter immer noch schwierigen pandemiebedingten Umständen, einmal mehr ihre Position als weltweit wichtigste Fachmesse für die additive Fertigung und moderne Industrieproduktion. Gleichzeitig ermöglichte das hybride Messekonzept mit den Formnext Digital Days auch all jenen, die bedingt durch Reiserestriktionen nicht nach Frankfurt kommen konnten, Produktneuheiten aus der Welt der additiven Fertigung kennenzulernen, sich über aktuelle Trends auszutauschen und ihr persönliches Netzwerk zu erweitern.

Persönlicher Austausch als Herzstück der Formnext

„Die Formnext 2021 hat uns einmal mehr bewiesen, wie wichtig der persönliche Austausch für die Branche ist, aber auch, dass Begegnungen von Mensch zu Mensch das Herzstück von Fortschritt und Geschäftsabschlüssen sind. Mit der Formnext schaffen wir hierfür Jahr für Jahr den richtigen Rahmen“, so Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext beim Veranstalter Mesago Messe Frankfurt GmbH.

„Gleichzeitig hat unser physisches Messekonzept mit einer 2G-Regelung und einem umfangreichen Gesundheitsschutz sehr gut funktioniert, was auch die Rückmeldungen der Aussteller und Besucher deutlich bestätigt haben“, so Wenzler weiter.

Mesago hat die Formnext aber in den vergangenen zwei Jahren auch im digitalen Bereich stark weiterentwickelt und will auch in Zukunft digitale Angebote an den passenden Stellen einsetzen, um für die gesamte Branche einen zusätzlichen Mehrwert zu generieren.

Erfolgreiche digitale Ergänzung

So kombinierten die Formnext Digital Days, die am 30. November und 01. Dezember 2021 stattfanden und 3003 Teilnehmer verzeichneten, die Möglichkeiten zum Austausch und Matchmaking für die globale AM-Branche mit einem abwechslungsreichen inhaltlichen Rahmenprogramm. Dieses umfasste eine umfangreiche Ausstellerdatenbank, inspirierende Vorträge und Keynotes sowie zahlreiche Expert-Talks.

Wie Mesago erklärt, sind die Inhalte On-Demand noch bis Ende 2021 verfügbar. Insgesamt boten die Digital Days 50 Vorträge von 76 Referenten und Diskussionsteilnehmern. Das digitale Aussteller-Verzeichnis, für Mesago eines der umfassendsten Unternehmens-Verzeichnisse der AM-Branche, steht noch bis Ende Mai 2022 online zur Verfügung.

Internationale Veranstaltungen zur Additiven Fertigung geplant

Auch international hat sich die Formnext mit Beteiligungen und eigenen Veranstaltungen rund um den Globus bereits sehr erfolgreich entwickelt. Im kommenden Jahr stehen drei Brandveranstaltungen der Formnext bevor: die Rosmould (07. bis 09. Juni 2022, Moskau, Russland), die Formnext + PM South China (14. bis 16. September 2022, Shenzhen, China) und das Formnext Forum Tokyo (27. bis 28. September 2022, Tokyo, Japan). Dadurch können Unternehmen der gesamten Prozesskette der additiven Fertigung und modernen industriellen Produktion in diesen drei wichtigen Zukunftsmärkten ihre Neuheiten präsentieren und mit Teilnehmern und Besuchern mögliche Anwendungen sowie Entwicklungen besprechen, so Mesago.

Formnext goes USA

Ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen der Internationalisierung ist der Launch der Formnext USA 2025. Hierfür haben die Mesago Messe Frankfurt und die Messe Frankfurt North America jüngst eine strategische Partnerschaft mit AMT (The Association For Manufacturing Technology) und Gardner Business Media vereinbart. Die Formnext USA soll erstmals vom 8. bis 10. April 2025 auf dem McCormick Place Messegelände, Chicago, Ill, USA, stattfinden.

Bereits in den kommenden Jahren wird die Formnext jedoch mit verschiedenen Formaten und Kooperationen ihre Präsenz in den USA ausbauen. Ein erster Schritt stellt hierbei die von der Formnext organisierte AM4U Area auf der IMTS 2022 in Chicago vom 12. bis 17. September 2022 dar. Daraufhin wird sich die Formnext im Jahr 2023 auf der Additive Manufacturing Conference in Austin, Texas, präsentieren.

Ab 2024 wird das Formnext Forum Austin als eigenständige Konferenz mit begleitender Ausstellung in Zusammenarbeit mit Gardner Business Media und AMT starten; auf der IMTS 2024 wird dann erneut, die von der Formnext organisierte AM4U Area zu sehen sein. Gekrönt werden sollen diese Meilensteine in den USA dann 2025 von der Premiere der Formnext USA in Chicago.

Die nächste Formnext in Frankfurt findet übrigens vom 15. bis 18. November 2022 auf dem Frankfurter Messegelände statt.

gk

Schlagwörter: