Formenträger für große PUR-Teile

Back to Beiträge

BBG entwickelt eine Komplettanlage zur Herstellung großformatiger PUR-Formteile. Herzstück ist ein kippbareres Formenträgersystem.

Der US-amerikanische PUR-Verarbeiter Romeo RIM aus Detroit brauchte eine schlüsselfertige Komplettanlage zur Herstellung großformatiger Teile. Romeo RIM entwickelt und fertigt leichte PUR-Bauteile, die in Bau- und Landwirtschaftsmaschinen, Nutzfahrzeugen und bei Sport- und Freizeitartikeln zum Einsatz kommen.

PUR-Formteile im RIM-Verfahren

Romeo RIM wandte sich für die Entwicklung der neuen Produktionslinie an den Werkzeug-, Maschinen- und Anlagenbauer BBG aus Mindelheim im Allgäu. Gefragt war eine kundenspezifische und schlüsselfertige Gesamtlösung. BBG hat daraufhin als Generalunternehmer die gesamte Anlage für Romeo RIM projektiert. Das Ergebnis ist eine Anlage für großformatige Formteile aus PUR, die im Reaction Injection Molding (RIM) Verfahren hergestellt werden.

Auf der PUR-Anlage für Romeo RIM werden große Formteile im RIM-Verfahren hergestellt. Herzstück sind zwei Formenträgersysteme des abgebildeten Modells BFT-J. Foto: BBG

Die Anlage umfasst zwei Formenträgersysteme BFT-J aus eigener Fertigung von BBG sowie eine „Topline“-PUR-Maschine des Partners Hennecke mit zwei Dosierstellen. Da Romeo RIM bei der Produktion auch explosionsgefährdete Stoffe einsetzt, entsprechen die Formenträger der für die USA geltenden NEC-Richtlinien. Die gesamte Anlage ist mit starken Absaugkabinen ausgestattet.

Gestell lässt sich um 45° kippen

Damit die Form für den Materialeintrag in eine optimale Position gebracht werden kann, lässt sich das Maschinengestell der BFT-J stufenlos um bis zu 45° nach hinten kippen. Das zur Oberflächenveredelung der RIM-Bauteile eingebrachte In-Mold Coating wird von einem Roboter vollautomatisch aufgetragen.

Zur Fertigung der großen Formteile sind die Aufspannplatten 2.540 mm breit und 1.219 mm tief. Für die obere Aufspannplatte ist eine Zuladung von max. 6.800 kg zugelassen, für die untere 4.700 kg. Hydraulikantriebe mit einem hohen Wirkungsgrad tragen zu einem wirtschaftlichen Betrieb der Anlage bei.

Die Anlage arbeitet mit Steuerungen von Allen-Bradley. Auf Kundenwunsch sind auch andere Steuerungen, zum Beispiel von Beckhoff oder Siemens erhältlich. Die letztgenannte kann zudem mit der von BBG entwickelten Programmier- und Bedienoberfläche Easy Control 2.0 ausgeliefert werden.

Mehr als 500 Systeme im Einsatz

Für Richard Ortloff, Leiter Maschinenbau bei BBG, ist das Projekt eine weiteres Belege für die Kompetenz des Allgäuer Unternehmens: „Als Hersteller von Sondermaschinen und Bereitsteller kompletter Anlagen sind wir darauf spezialisiert, Lösungen auf spezifische Anforderungen hin zu entwickeln. Unsere Kunden wissen das zu schätzen, das belegen die bereits mehr als 500 Formenträger- und Pressensysteme von BBG, die weltweit im Einsatz sind.“

Share this post

Back to Beiträge