Zum Inhalt springen

Fipa: Webshop nach Kundenwunsch

Der Fipa Webshop auf verschiedenen Endgeräten. Foto: Fipa

Über das Fipa Cockpit wird das Produktportfolio punktgenau auf den Kunden zugeschnitten.

Moderne Webshops sind keine Zauberei, doch im B2B-Geschäft will der Online-Vertrieb durchdacht sein. „Wir haben viel Zeit in die Vorbereitungen gesteckt“, so Geschäftsführer Rainer Mehrer. „Jetzt ist unser Webshop genau so, wie wir ihn für unsere Kunden haben wollten.“

Über 3.000 Produkte sind im internationalen Shop verfügbar. Das Fipa Cockpit begrüßt den Anwender mit einer individuellen Startseite, über die er auf seine Bestellhistorie, Verfügbarkeiten, Preise sowie einen Liefercountdown zugreifen kann. Werden Produkte bis 16 Uhr bestellt, so erfolgen Bearbeitung und Versand noch am selben Tag. Und damit nicht genug – Schritt für Schritt kommen weitere Neuerungen hinzu.

Kurze Wege und einfaches Handling

Klassischerweise lebt das B2B-Geschäft von intensiver Kundenberatung, da oft individuelle Lösungen gefragt sind. „Davon rücken wir mit unserem Webshop auch nicht ab“, so Mehrer. „Unser Anliegen ist es aber, unseren Kunden für Standard- oder wiederkehrende Bestellungen einen zusätzlichen, schnellen Vertriebsweg zu bieten, der all ihre Bedürfnisse im Blick hat.“ Hohe Usability, kurze Wege und einfaches Handling stehen beim Fipa Webshop deshalb im Fokus. Die gesamte Fipa Webseite hat einen neuen Look und bietet einen Mix aus Produkten und wertvollem Branchenwissen.

Über das Fipa Cockpit wird das Produktportfolio punktgenau auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Auf einen Blick sind sämtliche relevanten Informationen ersichtlich. Eine Direktbestellung bei Eingabe einer Artikelnummer, das Anlegen einer Merkliste oder eines Produktvergleichs sowie die Wiederbestellung ganzer Aufträge oder einzelner Positionen alter Bestellungen sind mit wenigen Klicks von überall erledigt. Auch kundeneigene Artikelnummern können hinterlegt werden.

Kommunikation erleichtern

„Wir kennen die Abläufe in den Unternehmen unserer Kunden und möchten auch die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen und uns erleichtern“, erklärt Mehrer. Deshalb kann beispielsweise ein Mitarbeiter in der Konstruktion einen Warenkorb anlegen und diesen an den Budgetverantwortlichen im Einkauf weiterleiten – das Angebot bleibt 60 Tage gültig. Auch ein Listenimport mit benötigten Produkten oder der Download von Preislisten als Excel- oder PDF-Datei sind einfach zu erledigen.

Zum Launch erläutert ein kurzes Video sämtliche verfügbaren Features.

Außerdem macht eine Start-Aktion die Erstbestellung noch attraktiver. Für die Zukunft sind weitere Besonderheiten geplant, die unter anderem Kundenwünsche realisieren werden, die Fipa über eine Anwender-Umfrage ermitteln wird. „Neben der Anwenderfreundlichkeit verlieren wir natürlich das Thema Sicherheit nicht aus dem Blick“, betont Mehrer. „Wir sind Trusted Shop-zertifiziert, halten sämtliche Datenschutzstandards ein und setzen unseren Shop regelmäßig verschiedenen IT-Securitytests aus, um Risiken weitestgehend auszuschließen.“

jl