Felix und Lukas Fried sind neue Geschäftsführer

Die neue Geschäftsführung der Fried Kunststofftechnik (v.l.): Lukas Fried, Felix Fried und Ralf Krüger. Foto: Fried Kunststofftechnik

Generationswechsel in der Geschäftsführung von Fried Kunststofftechnik: Felix und Lukas Fried übernehmen Führungsposition von Andreas Fried.

Bei der Fried Kunststofftechnik GmbH übernimmt mit Felix Fried und Lukas Fried die dritte Familiengeneration die Leitung des Unternehmens, nachdem der bisherige Geschäftsführer Andreas Fried in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der Generationswechsel wurde bereits im Juli 2021 vollzogen. Mit der Übernahme der Unternehmensführung halten der 34-jährige Felix Fried und der 27-jährige Lukas Fried gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer Ralf Krüger, die Tradition eines dreiergeführten Familienunternehmens aufrecht.

Fried Kunststofftechnik wurde 1987 gegründet und bietet als Partner im Raum Mitteleuropa anforderungsspezifische Lösungen aus Kunststoff an. „Um diese Position weiter zu stärken und auszubauen, war es wichtig, rechtzeitig die Weichen zu stellen und der nächsten Generation die Verantwortung zu übertragen“, so Andreas Fried. Das mittelständische Unternehmen mit 250 Mitarbeitern setzt dabei laut eigenen Angaben auf Zuverlässigkeit und Flexibilität, sowie stetige Anpassungen an die sich wandelnden Anforderungen der Branche. Noch unter der Führung von Andreas Fried wurden verschiedene Maßnahmen zur Digitalisierung und Automatisierung angegangen und umgesetzt.

Felix Fried übernimmt technische Geschäftsführung

„Diese positive Entwicklung möchten wir weiter zukunftsfähig fortsetzen und für unsere Visionen nutzen. Immer einen Schritt voraus zu sein, das ist unser Anspruch“, so der Dipl.-Ing. Felix Fried, der nach seinem Studium und verschiedenen beruflichen Stationen seit 2016 bei Fried Kunststofftechnik tätig ist. Er besetzte dort bisher die Position des technischen Leiters und übernimmt nun die technische Geschäftsführung.

Lukas Fried verantwortet Finanzen, Personal und Verwaltung

„Es war schon immer meine Zielsetzung ins Familienunternehmen einzutreten und mich den Herausforderungen zu stellen, um dazu beizutragen, weiterhin der größte Arbeitgeber in der Region zu bleiben“, so Lukas Fried. Der gelernte Wirtschaftsingenieur trat 2017 als Assistent der Geschäftsführung in das Familienunternehmen ein. Danach leitete er den Bereich für Verwaltungs- und Personalangelegenheiten. Als Teil der Geschäftsführung verantwortet er zukünftig Finanzen, Personal und Verwaltung des Unternehmens.

Ralf Krüger, der 1991 als Betriebsleiter im Werkzeugbau in das Unternehmen kam, bleibt die Konstante in der Geschäftsführung. Der gelernte Maschinenbautechniker und Betriebswirt bringt weiterhin seine Expertise für die Kundenberatung ein.

Neue Geschäftsführung setzt weiterhin auf Nachhaltigkeit

Das Urbacher Unternehmen kennzeichnet laut Unternehmensangaben eine enge, vertrauensgeprägte Zusammenarbeit mit Kunden aus verschiedenen Branchen, darunter Weltmarktführer, die dem Knowhow und der Qualität von Fried vertrauen. Neben der stetigen Weiterentwicklung des Unternehmens ist vor allem das Thema Nachhaltigkeit ein Anliegen der neuen Geschäftsführung. Bereits seit 20 Jahren wird Strom aus firmeneigenen Photovoltaikanlagen eingespeist. Vor kurzem wurde zudem die gesamte Produktion auf CO2-Neutralität umgestellt

Die Unternehmensziele der neuen Geschäftsführung sind klar definiert. So möchte das Unternehmen laut einer aktuellen Mitteilung sein Wachstum durch operative Exzellenz, äußerste Kundenzufriedenheit und höchste Ansprüche an Qualität und Lieferperformance nachhaltig verbessern, Die bereits enge Zusammenarbeit mit Kunden soll sich vertiefen: In Zukunft will Fried mit Kunden in noch früheren Phasen als unterstützender Partner in der Beratung und Konstruktion, aber auch in der Entwicklung und Industriedesign, zusammenarbeiten.

kus