Fast alle machen mit: Pellets gehören nicht ins Meer

Back to Beiträge

Die Kunststoffbranche möchte Pelletverluste in der Lieferkette reduzieren. Ein neuer Report informiert über das Projekt Operation Clean Sweep.

Müll im Meer ist nach wie vor ein wesentliches, globales Problem. Neben achtlos entsorgten Produkten wie etwa Verpackungen, Flaschen oder Zigarettenfilter werden auch Kunststoff-Granulate, sogenannte Pellets, an Europas Flussufern und Küsten gefunden. Das Programm Operation Clean Sweep (OCS) der Kunststofferzeuger in Europa hat sich daher seit einigen Jahren zum Ziel gesetzt, Granulat-Verluste zu vermeiden. OCS richtet sich dabei an alle an der Lieferkette beteiligten Akteure von der Erzeugung über Lagerung und Transport bis zur Compoundierung und Weiterverarbeitung.

Zahl der Unternehmen (Erzeuger, Verarbeiter und andere), die bei der Operation Clean Sweep (OCS) in Europa mitmachen. Mittlerweile sind rund 98 % der europäischen Kunststoffproduktion durch OCS abgedeckt. Grafik: Plastics Europe

Der soeben von Plastics Europe veröffentlichte Bericht zur Operation Clean Sweep weist aus, dass sich die Zahl der OCS-Unterzeichner in Europa im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr verdoppelt hat. Damit sind mittlerweile rund 98 % der europäischen Kunststoffproduktion durch OCS abgedeckt.

Laut aktuellem Report ist mittlerweile ein Großteil der Kunststofferzeuger, die Mitglied im Erzeugerverband Plastics Europe sind, der OCS beigetreten und füllt diese mit Leben. Darüber hinaus geht der jüngste Report auch auf wichtige Trends und Entwicklungen innerhalb des Programms ein: So ist es Plastics Europe mit OCS gelungen, die Zusammenarbeit mit der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette zu stärken. Zudem ist es ein erfreuliches Signal, dass allein im Jahr 2018 weitere 250 Unternehmen vom Erzeuger über den Verarbeiter bis zum Logistiker eine OCS-Verpflichtung im Umgang mit Kunststoff-Granulaten unterschrieben haben.

Best Practice im Umgang mit Granulaten

Karl-H. Foerster, Executive Director von Plastics Europe, bilanziert die Fortschritte: „Die Kunststoffindustrie setzt sich weiterhin mit Nachdruck für Lösungen ein, die Einträge von Kunststoff in die Umwelt verhindern helfen. Die Operation Clean Sweep fördert Best Practice im Umgang mit Granulaten und trägt so dazu bei, dass immer weniger Pellets in die Umwelt gelangen.“

mg

Share this post

Back to Beiträge