Zum Inhalt springen

Farbmesssystem zur Farbkontrolle von Kunststofffolien

Mit dem Farbmesssystem SPH IPM von Colorlite zur hochpräzise Farbkontrolle von Kunststofffolien werden auftretende, auch minimale Farbabweichungen sofort nach dem Auslauf aus dem Extruder erkannt. Foto: Colorlite

Colorlite zeigt sein Farbmesssystem SPH IPM  zur hochpräzise Farbkontrolle von Kunststofffolien durch einen vollautomatischen Überwachungsprozess.

Mit dem spektralen Farbmesssystem SPH IPM zur hochpräzisen Farbkontrolle von Kunststofffolien aus dem Hause Colorlite, Katlenburg-Lindau werden auftretende, auch minimale Farbabweichungen sofort nach dem Auslauf aus dem Extruder erkannt.  Detektiert das System eine Farbabweichung außerhalb der Toleranz, wird die Information sofort an das Prozessleitsystem weitergeleitet, die Produktion wird automatisch gestoppt und Ampeln zeigen den Fehler an. Die Systemintegration erfolgt, über nach Kundenwunsch,  angepasste Schnittstellen. Optional können die gemessenen Farbwerte unmittelbar an ein Dosiersystem weitergeleitet werden.  Das Dosiergerät kann auf auftretende Farbabweichungen sofort reagieren und die Dosierung der Farbstoffe entsprechend angepasst werden

Farbkontrolle von Kunststofffolien in Echtzeit

Die Messköpfe des Farbmesssystems werden an einer Traverse so in die Produktionslinie integriert, dass die Folie in Echtzeit sowohl im Auflicht- als auch Transmissionsmodus gemessen werden kann.  Zur Transmissionsmessung von lichtdurchlässigen Folien oder Plexiglas wird noch eine zusätzliche Lichtquelle installiert. Das SPH IPM ist mit einem 7“-Touchscreen und Farbdisplay ausgestattet. Durch die einfache und logische Menüführung kann der Bediener die Messwerte, sowie Status und Alarmhinweise sofort am Display einsehen. Auch in rauer Produktionsumgebung ist die Messtechnik durch das massive Aluminiumgehäuse vor Staub und Wasser, nach IP65 geschützt.

Farbmesssystem mit Hochleistungs-LEDs

Um eine langjährige Stabilität zu gewährleisten werden ausschließlich Hochleistungs-LEDs als Lichtquelle eingesetzt. Damit kann eine lebenslange Garantie auf das Beleuchtungssystem gegeben werden und das System bleibt über Jahre wartungsarm und liefert stabile Messwerte. Dank des Aufbaus als Modulsystem wird das SPH IPM je nach Produkt und Anforderung des Kunden individuell konfiguriert. Beispielsweise kann das System mit einer vollautomatischen Kalibrieeinheit ausgestattet werden.  Zu einer variabel einstellbaren Taktung  fahren die Messköpfe automatisch zur Kalibrierstation und führen einen Weißabgleich durch. Das in Südniedersachen ansässige Unternehmen Colorlite bietet Inline-Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen wie zum Beispiel die Folien, Extrudat, Granulat und Pulvermessung. Das Portfolio beinhaltet außerdem mobile Handmessgeräte und Labormessgeräte mit moderner QS-Software.

ak

Schlagwörter: