Direkt zum Inhalt
Fakuma

Fakuma in herausfordernden Zeiten

Von Auftragsrückgängen über hohe Energiepreise bis hin zu den diversen Regulierungen muss die Kunststoffbranche zum Start der Fakuma zahlreiche Herausforderungen gleichzeitig bewältigen – dennoch gehört Kunststoff die Zukunft

Bettina Schall, Geschäftsführende Gesellschafterin des Fakuma-Veranstalters P.E. Schall: „Kunststoff ist absolut unverzichtbar.“
Bettina Schall, Geschäftsführende Gesellschafterin des Fakuma-Veranstalters P.E. Schall: „Kunststoff ist absolut unverzichtbar.“

Wie Bettina Schall, Geschäftsführende Gesellschafterin des Fakuma-Veranstalters P.E. Schall, bei der Eröffnungs-Pressekonferenz erklärte, kann die Fakuma gerade in schwierigen Zeiten, wie wir sie aktuell erleben, ihre Vorteile als traditionelle Plattform für persönliche Kontakte und Geschäftsanbahnungen ausspielen. Nach Worten von Bettina Schall muss die Kunststoffbranche derzeit zwar mit Auftragsrückgängen, hohen Energiepreisen, Fachkräftemangel und weiteren Unsicherheiten gleich mehrere Probleme gleichzeitig bewältigen. An einer weiteren positiven Zukunft besteht für Bettina Schall dennoch kein Zweifel, denn „Kunststoff ist absolut unverzichtbar.“ 

Arburg blickt positiv in die Zukunft

Ähnlich sieht dies Michael Hehl, Geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsleitung von Arburg, dem flächenmäßig größten Aussteller der Fakuma: „Die Situation ist für uns – wie auch für alle anderen Unternehmen der Branche – herausfordernd, aber trotz des derzeit eher schwierigen Umfelds blicken wir positiv in die Zukunft – und jetzt erst einmal auf die Fakuma.“

Bei Engel erster Fakuma-Tag sehr positiv angelaufen

Wie alle anderen Spritzgießmaschinenhersteller musste auch Engel zuletzt deutliche Rückgänge hinnehmen. Allerdings konnte CEO Dr. Stefan Engleder auf der Fakuma gleich mehrere positive  Nachrichten vermelden. So nahmen bei Engel in den letzten Wochen die Anfragen aus der zuletzt sehr gebeutelten Autoindustrie wieder zu, allerdings noch auf niedrigem Niveau. Zudem ist der erste Messetag bei Engel nach Engleders Worten sehr positiv angelaufen – mit guten Gesprächen und gleich mehreren Anfragen von Neukunden.

Ad

Die Marktdynamik bei Kunststoff ist intakt

Mut für die Zukunft macht auch die Einschätzung von Ingemar Bühler, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe Deutschland: „Die Nachfrage nach Kunststoffen wächst kontinuierlich und trotz der aktuellen Schwierigkeiten ist die Marktdynamik intakt. Kunststoff ist und bleibt eine gute und gesunde Branche und zudem eine der attraktivsten Branchen überhaupt.“

Einen ständig aktualisierten Überblick über die Neuheiten der Fakuma 2023 bietet Ihnen die Fakuma-Themenseite  der K-ZEITUNG

Passend zu diesem Artikel