Fachtagung zu Trends in der PUR-Verarbeitung

Polyurethane lassen sich in unterschiedlichsten Formen herstellen – bspw. für die Isolation oder den Leichtbau. Die IKV-Fachtagung behandelt aktuelle Trends in der PUR-Verarbeitung. Foto: IKV

Das IKV lädt am 30. September 2021 zur zweiten Auflage der Fachtagung „Polyurethane – Trends in der PUR-Verarbeitung“ nach Aachen ein.

Bereits auf der ersten Fachtagung PUR-Verarbeitung im März 2019 präsentierten zahlreiche Experten spannende Beiträge zu Entwicklungen und Herausforderungen der PUR-Branche und diskutierten diese gemeinsam mit den Teilnehmern.

Michel Baumgartner, Generalsekretär Europur, Tagungsleiter und Moderator Foto: Europur

Die diesjährige Fachtagung knüpft an diese Veranstaltung an und greift aktuelle Themen auf: Digitalisierung, Nachhaltigkeit und die Auswirkungen der Corona-Krise werden im Kontext des PUR-Marktes behandelt. Moderator der Tagung ist Michel Baumgartner, Generalsekretär von Europur.

Trends sind Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Das IKV setzt mit seiner Fachtagung die Themenschwerpunkte nachhaltige PUR-Anwendungen, umweltfreundliche Materialien, Additive und Recycling, Industrie 4.0 sowie Ansätze in institutioneller und grundlagenorientierter Forschung.

Die Teilnehmer erwartet ein breites Spektrum an Fachvorträgen zu den genannten Themen. Neben Europur leisten folgende Unternehmen, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette der PUR-Branche angesiedelt sind, einen Beitrag: Bomix Chemie, Covestro, Frimo, Getzner Werkstoffe, H&S Anlagentechnik und Netzsch Gerätebau. Darüber hinaus stellt das IKV in zwei Vorträgen aktuelle Ergebnisse des PUR-Forschungsteams vor.

Fachtagung PUR-Verarbeitung für die ganze Wertschöpfungskette

Die Fachtagung richtet sich an Ingenieure, technische Manager für Entwicklung, Produktion und Verkauf in der PUR-Verarbeitung, der Materialherstellung und dem Anlagenbau, die Planer von PUR-Serienprozessen und der damit verbundenen Qualitätssicherung sowie an Forschende.

Weitere Informationen zur Tagung finden sich auf der Homepage des IKV unter Veranstaltungen. Die Konferenzsprache ist Deutsch. Die Fachtagung ist eine Präsenzveranstaltung unter Vorbehalt und wird mit Covid-19-Hygienemaßnahmen durchgeführt.

mg