Die Fachtagung „Leitfähige Kunststoffe – Thermomanagement und EMV Abschirmung durch innovative Materialien und Technologien“ des KIMW findet am 18. Oktober 2022 im Technologiezentrum Dortmund statt.
Foto: iStock/Jiefeng Jiang
Die Fachtagung „Leitfähige Kunststoffe – Thermomanagement und EMV Abschirmung durch innovative Materialien und Technologien“ des KIMW findet am 18. Oktober 2022 im Technologiezentrum Dortmund statt.

Fachtagung

Fachtagung „Leitfähige Kunststoffe“

Die Fachtagung Leitfähige Kunststoffe“ vermittelt einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes funktioneller Werkstoffgruppen.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid bietet am 18. Oktober 2022, einen Tag vor der K Messe, seine Fachtagung „Leitfähige Kunststoffe – Thermomanagement und EMV Abschirmung durch innovative Materialien und Technologien“ an. Die Fachtagung findet im Technologiezentrum Dortmund statt und vermittelt einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes funktioneller Werkstoffgruppen mit dem Ziel, eigene Projekte im Unternehmen anzustoßen.

Vorträge und Anwendungsbeispiel zu leitfähigen Kunststoffen

Vorträge aus dem Bereich der Werkstofftechnik, Simulation und Prozesstechnik spiegeln das technisch Mögliche. Konkrete Anwendungsbeispiele liefern wertvolle Hinweise im Sinne von Best Practise. Die Besichtigung der Labore und Absorberhallen des KIMW-Partner EMC Test NRW GmbH (EMV-Messungen) bieten Teilnehmern die Gelegenheit, direkt ins Gespräch zu kommen.

Die Beteiligung von mehr als 50 Unternehmen innerhalb vergangener und aktueller Verbundprojekte am Kunststoff-Institut Lüdenscheid zu den Inhalten EMV und Wärmeleitfähige Kunststoffe zeigt einmal mehr die Wichtigkeit der Themen im Kontext elektronischer Bauteile und/oder Elektromobilität, so das KIMW. Durch den Einsatz innovativer und vielschichtiger Kunststofflösungen können Anforderungen im Hinblick Gewichteinsparung, Verarbeitung und Funktionalität abgebildet werden.

Fachtagung vermittelt  grundlegendes Verständnis der Materialzusammenhänge

Kunststoffe bieten aufgrund des Leichtbaupotenzials und der Gestaltungsfreiheit einen Mehrwert im Hinblick auf den ressourcenschonenden Materialeinsatz im Vergleich zu Metallgehäusen. Das grundlegende Verständnis der Materialzusammenhänge und deren Wirkungsweisen ist die Basis, um mittels dieser Werkstoffgruppe Wärme effektiv aus Bauteilkomponenten ableiten zu können oder eine geforderte Schirmdämpfung zu erreichen.

Interessierte können sich online beim KIMW anmelden. Anmeldeschluss ist der 7. Oktober 2022. gk