Extrusionsbeschichtung wird einfacher und produktiver

Back to Beiträge

Vereinfachte Mechanismen für die weithin verwendete Nordson-EPC-Düse zur Extrusionsbeschichtung vereinfachen die Anpassung der Beschichtungsstärke und verkleinern die Randwulst.

Die Nordson Corporation hat die Konstruktion des EPC-Deckling-Systems für die EDI-Extrusionsbeschichtungs- und Laminierungsdüsen optimiert. Effekt: die Kontrolle der Randwulst ist einfacher und die Ausfallzeit während Breitenanpassung und Reinigung geringer.

Weniger Verbrauch - weniger Verschnitt - weniger Kosten

Die EPC-Düse verfügt über ein internes Deckling-System, das die Bildung der Randwulst kontrolliert und dadurch die Kosten für den zu verarbeitenden Rohstoff und die Verschnittmenge senkt, und zudem über ein externes Deckling zur praktischen Breitenanpassung.

Wie Nordson erklärt, hat die neue, verbesserte Konstruktion gleich mehrere Vorteile:

  • Einfachere Kontrolle der Randwulst: Zur unabhängigen Anpassung der internen Deckling-Komponenten hat Nordson ein Zahnstangengetriebe gegen einen Gewindestift ausgetauscht, der die Feinjustierung der Randwulst vereinfacht, die Menge der erforderlichen Verschnittmenge verringert und zu größeren Materialeinsparungen führt.
  • Einfachere manuelle Anpassung der Deckling-Breite: Nordson hat ein Getriebe zur Anpassung der Gesamt-Deckling-Breite durch eine Mutter auf der Justierstange ersetzt, wodurch die Breite und das Gewicht des Deckling-Systems reduziert und der Zugriff durch die Bediener verbessert wird.
  • Robustere und benutzerfreundlichere Konstruktion; Eine robuste, neue Führung für den Decklingstab vereinfacht die Deckling-Anpassung.
  • Leichterer Zugriff für Reinigungs- und Wartungsarbeiten: Ein flaches, externes Deckling kann sowohl als Einzelbauteil entfernt als auch herausgezogen werden, um eine um eine Lippenreinigung durchzuführen, ohne die gesamte Deckling-Baugruppe ausbauen zu müssen. Ebenso können interne Deckling-Komponenten durch die Entfernung von sechs Bolzen am Ende des Deckling-Systems herausgenommen werden, ohne die gesamte Einheit lösen zu müssen.

„Die von Nordson entwickelten Verbesserungen am EPC-System sind die Antwort auf von Verarbeitern geäußerte Bedenken, die insbesondere den Konkurrenzdruck im Hinblick auf höchstmögliche Produktivität betreffen“, sagte Patrick Meinen, Manager globale Produktlinie für EDI-Düsen.

Neu konzipierte Düsen machen Extrusionsbeschichtung einfacher

„Unsere neu konzipierten Düsen für die Extrusionsbeschichtung lassen sich einfacher bedienen und warten, ohne die effektive Kontrolle über die Randwulst zu beeinträchtigen, die den besonderen Wert des EPC-Systems ausmacht“, so Meinen weiter.

Das interne Deckling-System in einer EPC-Düse ermöglicht die Feinjustierung des Randprofils einer Beschichtung. Wie Nordson erklärt, weist die Polymerschmelze in einer Düse ohne ein EPC-Deckling einen transversalen Fluss auf und erzeugt aus der sich ergebenden Einschnürung an der Düsenspitze eine vergrößerte Randwulst.

Im EPC-System befinden sich die internen Deckling-Komponenten zur Anpassung des Randwulstprofils weiter hinten im Haupt-Verteilerkanal – eine davon im Preland-Abschnitt und eine im Sekundär-Verteilerkanal. Durch die Anpassung der Lage dieser Komponenten zueinander ist es möglich, den Polymerfluss an den äußersten Rändern der Beschichtung zu reduzieren und dadurch die Randwulst zu minimieren.

gk

Share this post

Back to Beiträge