Direkt zum Inhalt
Materialversorgung

Extrusion: So ist Flüssigfarbe schnell gewechselt

Das Flüssigfarben-Dosiersystem Colordos von HNP Mikrosysteme eignet sich nicht mehr nur für Spritzgieß-, sondern neuerdings auch für Extrusionsmaschinen.

Das Flüssigfarben-Dosiersystem Colordos ist nun auch für Extrusionsmaschinen verfügbar. Adapterrohr und Gebindehalterung wurden für den Einsatz am Extruder vergrößert.
Das Flüssigfarben-Dosiersystem Colordos ist nun auch für Extrusionsmaschinen verfügbar. Adapterrohr und Gebindehalterung wurden für den Einsatz am Extruder vergrößert.

Auf der Fakuma 2023 zeigt HNPM die Erweiterung des kompakten Dosiersystems für den schnellen und sauberen Farbwechsel von Flüssigfarben für den Einsatz in der Extrusion. Colordos ist einfach zu bedienen, ermöglicht eine schnelle Implementierung in vorhandene Produktionslinien und gewährleistet eine hohe Farbkonsistenz. Die präzise Dosierung und besonders der schnelle Farbwechsel tragen zur Reduzierung von Abfällen bei.

Modulare Mikrozahnringpumpe für die Extrusion geeignet

Komponenten sind unter anderem eine modulare Mikrozahnringpumpe MZR-7245, Dosierdüse, Gebindehalterung mit Wägezelle und Displaysteuerung. Abhängig von Dosierzeit und Viskosität der Flüssigfarbe dosiert die Mikropumpe Volumen von 0,02 bis 100 g Farbe pro Schuss.

In der Extrusion spielt der saubere Farbwechsel eine ebenso große Rolle wie im Spritzguss und der Einsatz von Flüssigfarbe ist gleichfalls möglich. Der kontinuierliche Prozess sowie der deutlich höhere Materialdurchsatz machten indes einige Anpassungen notwendig. Der Durchmesser des Adapterrohrs wurde vergrößert und somit der größeren Granulatmenge von bis zu 600 kg/h angepasst. Die Farbzugabe beträgt üblicherweise 1 bis 1,5 % und in Abhängigkeit von Farbdichte und Materialdurchsatz ergibt sich ein Volumenfluss bis zu 100 ml/min. Daher wurde auch die Gebindehalterung für die Aufnahme von Gebinden mit einem Gewicht von bis zu 30 kg verstärkt. Ergänzend können Fässer oder IBCs über eine Transferpumpe angeschlossen werden.

Steuerung wurde an kontinuierlichen Prozess angepasst

Ad

Steuerungstechnisch hat HPNM das Dosiersystem an den kontinuierlichen Prozess angepasst. Die eingesetzte Mikrozahnringpumpe MZR-7245 ist für die diskrete und kontinuierliche Dosierung geeignet. Der Bediener gibt Farbdichte und Farbzugabe als prozentualen Anteil der Granulatmenge ein. Die Ansteuerung der Pumpe wird mit der Steuerung des Extruders synchronisiert, der Prozess dynamisiert. Funktionen, die bereits für den Spritzguss programmiert wurden, wie die Farbverwaltung, der Alarmmanager und der Reinigungsmodus, bleiben erhalten.

Dosiersystem ist bei Zilloplast im Einsatz

So sieht die Einbaulage des Dosiersystems am Beispiel des Allrounder 320 von Arburg aus.
So sieht die Einbaulage des Dosiersystems am Beispiel des Allrounder 320 von Arburg aus.

Zwei Jahre nach der Produkteinführung ist Colordos in der Spritzgießproduktion angekommen. Zilloplast Kunststoffwerke Höllwarth hat zum Beispiel über die Hälfte seiner Spritzgießmaschinen mit dem Flüssigfarben-Dosiersystem ausgestattet. Das österreichische Unternehmen produziert farbige Wickelringe für technische Papiere und führt mehrmals täglich Farbwechsel durch. Die Farbzugabe beträgt 0,03 %, das entspricht 0,04 g Farbe pro Schuss. Besonders überzeugt hat Produktionsleiter Michael Kreidl die einfache Handhabung des Systems, die Einsparungen bei Arbeitszeit und Material sowie die gute fachliche Beratung durch HNPM. Auf der Fakuma wird an einem Arburg Allrounder live produziert. sk

Passend zu diesem Artikel