Extruder für Polyamid 12 Spezial-Compounds

Back to Beiträge

Maurer Kunststofftechnik erweitert seine Produktion für kundenspezifische PA12 Compounds. Für Kleinmengen stehen zwei Extruder zur Verfügung.

Um die wachsende Nachfrage nach speziellen Polyamid 12 (PA12) Compounds zu erfüllen, hat die Maurer Kunststofftechnik ihre Produktionskapazitäten für ihr PA12 Sortiment unter der Dachmarke Makamid weiter ausgebaut.

PA12-Compounds auch in kleinen Mengen

Vor allem auf die stetig wachsende Nachfrage nach Kleinmengen hat das Unternehmen reagiert. Für deren Herstellung stehen zwei Labor-Extruder zur Verfügung, die es erlauben, innerhalb kürzester Zeit auch kundenspezifische Typen auch in kleinen Mengen zu produzieren, neue Rezepturen zu entwickeln und Bemusterungen durchzuführen. Gerade bei Kunden, welche häufig nur kleine Mengen an Spezial-Compounds verarbeiten, stößt dieser Service zunehmend großes Interesse.

Besondere Eigenschaften von Polyamid 12

PA12 Makamid zeichnet sich durch seine hohe, chemische Beständigkeit, geringe Wasseraufnahme, hohe Verschleißfestigkeit und eine geringe Dichte innerhalb der Polyamid-Familie aus. Durch seine im Vergleich zu anderen Polyamid-Typen bessere Chemikalienbeständigkeit findet PA12 Makamid besonders im Automobilbau sowie in Öl- und Medienleitungen seine Anwendungen. Aufgrund der sehr guten mechanischen Eigenschaften, wie eine hohe Schlagzähigkeit in der Kälte, ist das Produkt auch im Bereich Sport und Freizeit im Einsatz.

Neben den mit Glasfasern und Glaskugeln verstärkten Typen konzentriert sich Maurer Kunststofftechnik auf mit Kohlenstofffasern (CF) verstärkte Compounds. PA12 CF Makamid hat im Vergleich zu den glasfaserverstärkten Typen eine wesentlich höhere Festigkeit und deutlich bessere tribologische Eigenschaften. Zusätzlich zeichnet es sich durch geringes Gewicht aus. Ideal für Anwendungen im Leichtbau, wo geringes Bauteilgewicht in Kombination mit größtmöglicher Belastung gefragt ist.

mg

Share this post

Back to Beiträge