Zum Inhalt springen

Extrem wärmeformbeständig: PBI-PAEK-Blends

PBI-PAEK-Blends mit extremer Wärmeformbeständigkeit finden ihren Einsatz unter anderem in Lagerkäfigen, Buchsen und Isolatoren. Foto: Bieglo

Sehr hohe Glasübergangstemperatur, extreme Wärmeformbeständigkeit: Die Bieglo Group erweitert ihr Portfolio um PBI-PAEK-Blends.

Die Bieglo Group erweitert ihr Portfolio an High Performance Polymers um PBI-PAEK-Blends, die außergewöhnlich wärmeformbeständig sind. Sie zeigen Wärmeformbeständigkeitstemperaturen (HDT = heat deflection temperature) bis 330 °C.

Die Bieglo Group ist als Distributeur von Hochleistungspolymeren bekannt, darunter PEEK, thermoplastische und duroplastische Polyimide. Zu den weiteren Hochleistungspolymeren zählen PEI-Compounds.

Mit den PBI-PAEK-Blends (PBI = Polybenzimidazol) ist nun ein weiteres Hochleistungspolymer dazugekommen. Bieglo bezieht die Blends von dem US-amerikanischen Unternehmen PBI Performance Products. PBI Performance Products ist der weltweit einzige kommerzielle Hersteller von Poly-2,2'-(m-phenylen)-5,5'-bibenzimidazol. Das Produkt unter dem Markenamen Celazole verkauft.

Extrem wärmeformbeständig dank Tg von 427 °C

PBI ist dank seiner Glasübergangstemperatur (Tg) von 427 °C ein außergewöhnliches Hochleistungspolymer. Durch entsprechende Temperatur- und Drucksteuerung kann PBI für den Einsatz in Hochleistungsanwendungen geformt werden. Es ist ein einzigartiges und hochstabiles heterozyklisches Polymer, das sich durch hohe thermische Stabilität, hohe Festigkeit, breite chemische Beständigkeit und Kompatibilität mit der Polyaryletherketone (PAEK)-Familie auszeichnet.

PBI-PAEK-Blends: Extreme Performance bei leichter Verarbeitung

Celazole T-Series von PBI Performance Products sind PBI-PAEK-Blends, die sich besonders für den Spritzguss eignen. Diese Blends kombinieren die überlegenen mechanischen Eigenschaften und die thermische Beständigkeit von PBI mit der Schmelzverarbeitbarkeit von PAEK-Polymeren. Durch diese Kombination bieten sie eine kostengünstige Serienfertigung von ultrahochleistungsfähigen technischen Teilen.

Die Celazole T-Serie, die jetzt von der Bieglo Group in Deutschland vertrieben wird, hat Anwendungen in den Bereichen Industrie, Halbleiter, Petro/Chemie, Luft- und Raumfahrt. Der Vorteil gegenüber reinem PEEK besteht in einer Reihe von Eigenschaften, die sich aus der Kombination mit PBI (und anderen Füllstoffen) ergeben:

  • höhere Wärmeformbeständigkeitstemperaturen (HDT). Die Blends der Celazole T-Serie zeigen HDT-Werte bis 330 °C, knapp unter dem Kristallschmelzpunkt von PEEK,
  • höhere Moduli und höhere Festigkeit,
  • verbesserte Verschleißfestigkeit und geringeres Kriechen.

Einige der bewährten Anwendungen umfassen Lagerkäfige, Buchsen, Verdichterschaufeln, Plasmabrennerspitzen, Isolatoren, elektrische Steckverbinder und Fördersysteme.

mg