Experte für Elastomer-Kunststoffprojekte

KTJ positioniert sich zunehmen als Experte für Elastomer-Kunststoffprojekte. Foto: KTJ

KTJ Kunststofftechnik Junker ist nicht mehr nur als Lohnspritzgießer aktiv, sondern positioniert sich als Experte für Elastomer-Kunststoffprojekte.

Mit einem neuen Konzept für Kunststoffprojekte will das Unternehmen mit Sitz in Obernheim auf der Schwäbischen Alb als Experte Kunden unterstützen, die Kunststoffteile benötigen oder selbst herstellen. Zykluszeit, Bauteilqualität oder Prozessstabilität – die Stellschrauben für Machbarkeit und Qualität in der Spritzgießverarbeitung sind vielfältig. Um das volle Potenzial auszuschöpfen sind tiefe Kenntnisse der Spritzgießprozesse ebenso wichtig wie umfangreiche anwendungstechnische und konstruktive Erfahrung.

Experte für die Elastomer-Verarbeitung

KTJ Kunststofftechnik Junker konzentriert sich auf die Verarbeitung von thermoplastischen Elastomeren und deren Modifizierung für spezielle Anwendungen sowie Projektbegleitung von der Entwicklung bis zur Serienfertigung.

Bei der Umsetzung der spritzgießgerechten Auslegung von Bauteilen geht zunehmend Wissen verloren. Hier nimmt das Unternehmen seine Kunden an die Hand. Es prüft Konstruktionen auf alle Faktoren: Konstruktionsprüfung, Machbarkeitsanalyse, Moldflow, Grobkonzept, Werkzeugbeschaffung, Serienfertigung, Wartung der Werkzeuge mit Optimierung und Änderungen sowie versteckte Risiken.

Kunststoffprojekte von Anfang bis Ende durchdacht

Somit werden durch eine gut durchdachte Umsetzung einer Spritzteil-Lösung Kosten gespart. Die Konstruktionen werden auf Schwachstellen geprüft, Verbesserungen erarbeitet und auf Anpassungen hingewiesen. Prozessanalyse und -Optimierung unterstützen die Entscheider und geben so mehr Sicherheit. Die Werkzeugbeschaffung wird in enger Abstimmung mit allen Beteiligten vorgenommen. Dabei stehen optimale Ergebnisse für Bauteile und Baugruppen, sowie die Terminüberwachung im Vordergrund.

sk

Für Elastomer-Spritzgießer ist auch Folgendes interessant: