Expert-Sessions mit 3D-Druck-Experten für Automobilteile

Back to Beiträge

Bei den Expert-Sessions der Formnext Connect stellt der 3D-Druck-Automobil-Experte von BASF an realen Anwendungen die Vorteile der Additiven Fertigung vor.

Christian Reinhardt, der 3D-Druck-Experte von BASF für den Automobilbereich, wird im Rahmen der Expert-Sessions der Formnext Connect, der führenden Messe für die additive Fertigung, aber nicht nur reale Anwendungsfälle präsentieren, die die Vorteile der additiven Fertigung im Automobilbau aufzeigen.

Expert-Session zu neuartigen Designs für die Additive Fertigung

Die Teilnehmer erfahren im Rahmen der Expert-Session von BASF auch, wie der-3D Druck den Prototypenbau beschleunigt und neuartige Designs ermöglicht, die traditionelle Fertigungsmethoden an ihre Grenzen bringen.

So revolutionieren zum Beispiel Gitternetz-Strukturen, die in der additiven Fertigung ideal produziert werden können, die Herstellung stoßdämpfender Anwendungen wie Kopfstützen.

Neue Möglichkeiten für die Entwicklung von Automobilteilen

Die Additive Fertigung eröffnet damit völlig neue Möglichkeiten, Bauteile der Automobilindustrie zu entwickeln. Zudem vereinfacht die neue Fertigungstechnologie für die Automobilhersteller auch den Montageprozess und verkürzt die Entwicklungszyklen.

Die Präsentation findet am 10. November 2020 um 15 Uhr statt. Interessenten können sich hier anmelden.

Für kostenlosen Eintritt zur gesamten Formnext Connect können Interessenten im offiziellen Ticketshop den von BASF zur Verfügung gestellten Code “FN20AS17” nutzen.

gk

Share this post

Back to Beiträge