Erstmals Schlauchpaketsystem für Nennweite 80

Back to Beiträge

Murrplastik Systemtechnik erweitert seine Schutzschlauch-Familie aus Polyamid 12 um die Nennweite 80. Neu sind auch ein Rückführsystem und ein Haltersystem

Hintergrund für die Erweiterung sind die Forderungen vieler Industrieanwender die enorme Lücke von 24 mm zwischen den Innendurchmessern mit Nennweite 70 und 95 zu schließen. Typische Anwendungen für Schutzschläuche mit Nennweite 80 findet man bei Automobilzulieferern, beim Aluminiumschweißen, bei Klebeapplikationen oder Wechselsystemen und Palettieranlagen. Die Schutzschläuche eigenen sich bei erhöhten Anforderung an die Energiezuführung, etwa für Stromleitungen mit größeren Leitungsquerschnitten und einer verbesserten Wasserkühlung.

Lineares Rückführsystem R-Tec Liner 80/95

Abgestimmt auf die neue Schutzschlauchgröße mit Nennweite 80 sowie 95 haben die Murrplastik Ingenieure das universelle Rückführsystem R-Tec Liner 80/95 entwickelt, das ein einfaches und schnelles Austauschen der Schlauchpakete ermöglicht. Der R-Tec Liner bietet eine optimale Führung der Energiepakete an Industrierobotern von Achse 1 bis 6. Zur Vermeidung von Schäden wird das Gehäuse des R-Tec Liners aus Aluminium gefertigt. Im Aluminiumgehäuse ist das Federrückführsystem integriert und ermöglicht es so Energiepakete auf kleinstem Raum sicher, verschleißarm und effektiv zu führen. Im Murrplastik Testlabor wurde im Dauerlaufversuch eine überdurchschnittliche Standfestigkeit von über 18 Mio. Zyklen erreicht.

Robotic Halterungs-System RHS 80/95

Neu im Murrplastik Schlauchportfolio ist ebenso das Robotic Halterungs-System RHS 80/95, passend zur neuen Nennweite 80 sowie 95. Insbesondere im Verbund mit Murrflex-Kabelschutzschläuchen bietet das Halterungssystem selbst bei hoher dynamischer Belastung überdurchschnittliche Leistungen hinsichtlich Stabilität und Dauerhaltbarkeit, und dies zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das RHS 80/95 lässt sich je nach Bedarf und Einsatzoption flexibel konfigurieren: Etwa mit Schlauchring, mit unterschiedlichen Zugentlastungsystemen, mit Kugelendgelenk, mit Kabelsternzugentlastung und mit diversen Protektoren.

db

Share this post

Back to Beiträge