Zum Inhalt springen

EPDM für Großbritannien und Irland

Biesterfeld erweitert Vertriebspartnerschaft mit Exxon Mobil Chemical um die Länder Großbritannien und Irland.

Damit stärkt der Kunststoff-Distributeur seine Partnerschaft mit Exxon Mobil Chemical und vertreibt Vistalon Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) jetzt auch in Großbritannien und Irland. „Durch die Ausweitung unserer Vertriebsrechte auf Großbritannien und Irland erweitern wir unser Angebot an Hochleistungspolymeren“, sagt Guy Payne, Managing Director, Biesterfeld Petroplas. „Die Eigenschaften von Vistalon EPDM werden unseren Kunden Wettbewerbsvorteile verschaffen und unsere Marktposition in der kautschukverarbeitenden Industrie stärken.“

Eigenschaften von Vistalon EPDM

Vistalon EPDM besitzt eine gute Beständigkeit gegen Chemikalien, Ozon, UV-Strahlung und Hitze. Es zeichnet sich durch hohe Kälteflexibilität, niedrige Druckverformungsreste sowie eine sehr gute elektrische Isolierung aus. Und es lässt sich gut verarbeiten.

Dank dieses Eigenschaftsprofils eignet sich Vistalon für eine Vielzahl von Anwendungen. So wird es im Spritzguss- und Extrusionsverfahren in der Automobil- und Konsumgüterindustrie verwendet und findet in kalandrierten Folien als Dachbahnen in der Dachabdichtung seinen Einsatz. Das EPDM wird aufgrund der Kombination seiner Eigenschaften auch in Dichtungen im Innen- und Außenbereich sowie in Kabelisolierungen und flexiblen Schläuchen verwendet. Die Produkte sind abhängig von der Type als Granulat oder Ballen verfügbar.

Biesterfeld und Exxon Mobil Chemical arbeiten bereits 33 Jahre zusammen. Vistalon EPDM wird durch Biesterfeld Performance Rubber bereits in zahlreichen Staaten Europas vertrieben.

mg