Energiespar-Komponenten in der Kältetechnik

Back to Beiträge

Insbesondere in der Spritzgießtechnik und bei Galvano-Oberflächentechnik ist Kältetechnik prozessentscheidend. L&R Kältetechnik stellt seine Ecopro-Energieeffizienz in diesem Bereich vor.

Viele Prozesse der Oberflächentechnik wie etwa die Galvanik erfordern eine exakte Temperaturführung, ebenso die gebräuchlichsten Verfahren der Kunststoffverarbeitung, insbesondere das Spritzgießen. Die L &R Kältetechnik GmbH & Co KG verfügt über 25 Jahre Erfahrung bei der Projektierung von kunden- und anwendungsspezifischen Kälteanlagen für die Industrie. Auf der diesjährigen Intec stellt das Unternehmen erstmals aus – gemeinsam mit seinem Vertriebs- und Engineering-Partner Jurke Engineering GmbH, Radeburg.

Drehzahlgeregelt energiesparend

Im Zentrum der Präsentation steht die Ecopro-Kälteanlagen-Serie. Einen wesentlichen Beitrag zur Energieeinsparung leisten die drehzahlgeregelten, halb-hermetischen Bitzer-Schraubenverdichter in dieser Baureihe, die speziell für den Einsatz in der Kältetechnik entwickelt wurden. Sie sind stufenlos regelbar im Leistungsbereich von 16 bis 100 % und arbeiten daher insbesondere im Teillastbetrieb mit deutlich niedrigerem Energieeinsatz. Die Kühlung der integrierten Umrichter erfolgt über das Kältemittel.

Die Pumpen der Ecopro-Kälteanlagen sind ebenfalls drehzahlgeregelt und mit neuen Supreme-Antrieben von KSB ausgerüstet. Die Kombination von Synchron-Reluktanzmotoren und Frequenzumrichtern erlaubt vor allem im Teillastbetrieb Energieeinsparungen bis zu 70 %. Auch bei den Wärmetauschern und Kondensatoren nutzen die Ecopro-Anlagen neueste und effizienzsteigernde Technik.

L&R und Jurke Engineering haben bereits zahlreiche individuelle Kälteanlagen zum Beispiel für Galvanik-Betriebe und Kunststoffverarbeiter projektiert. Auch die Modernisierung vorhandener Anlagen insbesondere im Hinblick auf Energieeffizienz gehört zum Aufgabenbereich der beiden Unternehmen.

gr

Share this post

Back to Beiträge