Effiziente Mischqualität in Masterbatches

Back to Beiträge

Das Ziel jeder Mischung, insbesondere von Additiven in Masterbatches, ist eine hohe Dispergierung und bestmögliche Homogenisierung. Insbesondere bei Additiven wie zum Beispiel organischen Pigmenten, die zur Klumpenbildung neigen, geht es darum, die Partikel möglichst klein zu zerschlagen und gleichmäßig zu verteilen, um Inhomogenitäten zu vermeiden. Gerade beim Kaltmischverfahren ist es wichtig, einen hohen Energie- und somit Temperatureintrag zu vermeiden, da immer mehr Additive temperaturempfindlich und teilweise niedrigschmelzend sind.

Bei herkömmlichen Mischsystemen würde der Energieeintrag durch die Mischwerkzeuge zu hoch sein und diese Teile zum Schmelzen bringen. Dabei kommt es zu Anhaftungen am Werkzeug und an der Wandung des Mischbehälters. Um die Qualität und Konzentration der Mischung dennoch beizubehalten, ist es dann teilweise notwendig, die Formulierung nachzubessern und Rezepturbestandteile zu ergänzen. Dieser aufwendige und zeitintensive Prozess ist schon aufgrund der Kostenfaktoren nicht sinnvoll.

Multitool mit Zerhacker und Förderer im Mischkopf

Mit dem Containermischer-Multitool ist es möglich, Vormischungen ohne störenden Energie- und Temperatureintrag zu realisieren. Bei dem System aus Zerhacker und Förderwerkzeug im Mischkopf kann ein hoher Zerkleinerungsgrad bei zugleich hoher Homogenisierung erreicht werden.

Mit dem Containermischer-Multitool ist es möglich, Vormischungen ohne störenden Energie- und Temperatureintrag zu realisieren. Bei dem System aus Zerhacker und Förderwerkzeug im Mischkopf kann ein hoher Zerkleinerungsgrad bei zugleich hoher Homogenisierung erreicht und variabel eingestellt werden. Dieses Verfahren trägt dazu bei, den Anteil der Additive, insbesondere von kostenintensiven Farbpigmenten, in der Mischung effizienter zu nutzen.

Das grundsätzliche Prinzip des Containermischers, das Mixaco schon vor über 50 Jahren erfunden hat, kommt hier zum Tragen. Es gewährleistet kurze Reinigungszeiten sowie ein ausgefeiltes Material-Handling von der Befüllung über das Mischen bis hin zur Entleerung und trägt damit zur Prozesssicherheit in den Produktionsabläufen bei.

Auch wenn immer mehr Rezepturen in Kaltmischverfahren hergestellt werden, sind manche Mischungen für einige Anwendungen auf einen Temperatureintrag angewiesen. Farbmasterbatches für Faserqualitäten erfordern zum Beispiel ein Aufschmelzen und Agglomerieren der Mischung zur optimalen Aufbereitung und Verteilung der Farbpigmente. Hier bieten die Heiz-Kühlmischer oder der Containermischer als Schnellmischer von Mixaco geeignete Lösungen.

Auch stationäre Mischer-Systeme lassen sich direkt in die Produktionsanlagen und -prozesse integrieren. Sie ermöglichen wie der Containermischer gleichbleibende Mischqualitäten und dauerhaft hohe Durchsätze.

gr

Share this post

Back to Beiträge