Efficient Energy: Klaus Gebauer wird Technischer Leiter

Dr.-Ing. Klaus Gebauer wird Technischer Leiter bei der Efficient Energy GmbH. Hauseigene Bluezero-Technologie soll weiter forciert werden.

Dr.-Ing. Klaus Gebauer verstärkt als Technischer Leiter seit dem 1. November 2020 das Management der Efficient Energy GmbH. Der 61-jährige verantwortet die gesamte Vorentwicklung, Entwicklung und die Fertigung des Unternehmens. Er ist damit für die strategische Ausrichtung und Umsetzung der weiteren Entwicklung und den Ausbau der Labor- und Produktionsinfrastruktur zuständig.

In seiner neuen Position will Gebauer die vom Unternehmen entwickelte Bluezero-Technologie, die Wasser als Kältemittel nutzbar macht, weiter vorantreiben. Er erweitert neben Georg Dietrich, CEO und Thomas Bartmann, Leiter Vertrieb, Marketing und Service, die Geschäftsleitung der Efficient Energy GmbH.

Verstärkt seit 1. November 2020 die Geschäftsleitung der Efficient Energy GmbH: Dr.-Ing. Klaus Gebauer verantwortet in der Funktion des Technischen Leiters die gesamte Vorentwicklung, Entwicklung und die Fertigung des Unternehmens. Foto: Efficient Energy

Klaus Gebauer bringt großen Erfahrungsschatz mit

Gebauer hat an der TU Braunschweig Maschinenbau studiert und in Verbrennungsmotoren und Messtechnik promoviert. Während der letzten 25 Jahre war er für namhafte internationale Automobilzulieferer und Hersteller, mittlere Technologiekonzerne sowie kleinere BHKW - und Anlagenbauer tätig. Er leitete F&E-, Engineering- und Operations-Bereiche für mechanische, elektronische und optische Systeme. Er verfügt sowohl über eine langjährige und internationale Führungsverantwortung als auch Detailkenntnisse in der Forschung innovativer Werkstoffe und neuer Produktionsverfahren. Er hat Veränderungen erarbeitet und neue Produkte eingeführt, Bereiche in Wachstumsphasen geführt und er steuerte Restrukturierungs- und Veränderungsprozesse.

Als Technischer Leiter Bluezero-Technologie weiterentwickeln

Mit besonderem Interesse an nachhaltigen technischen Lösungen widmet sich Gebauer nun an der weiteren Entwicklung von Clean Cooling-Systemen mit Wasser als Kältemittel. Die besondere Herausforderung in seiner neuen Funktion sieht Gebauer darin, „das volle Potenzial dieser zukunftsweisenden Technologie auszuschöpfen, die, auf unserem Weg die Klimakrise zu stoppen, einen entscheidenden Baustein darstellen kann. Ich freue mich, gemeinsam mit den Experten meiner Teams die Bluezero-Produktpalette noch weiter auszubauen und unseren Kunden dadurch zu helfen ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.“

Die Erfahrung und Expertise des neuen Technischen Leiters stärkt das Unternehmen in seinen weiteren strategischen Zielen. CEO, Georg Dietrich ist sich sicher, mit Dr.-Ing. Gebauer einen gut vernetzten und erfahrenen Technologiespezialisten an Bord geholt hat zu haben. „Er kann das Unternehmen mit seiner Expertise dabei unterstützen, der Vision von einer Welt in der ausschließlich klimaneutral gekühlt wird, noch einen Schritt näherzukommen.“

Expertise für Efficient Energy in Zeiten des Umbruchs

Gebauer wurde in einer für das Unternehmen strategisch wichtigen Zeit an Bord geholt. Erst kürzlich stellte das Unternehmen den neuesten Vertreter der eChiller-Serie, den eChiller120, vor. Mit dieser Kältemaschine ermöglicht das Unternehmen auch Anwendern mit größerem Kältebedarf den Einsatz von Clean Cooling mit Wasser als Kältemittel. Außerdem wird die Umsetzung des nächsten F-Gase Phase Down-Schrittes in 2021 zu einem gesteigerten Bedarf nach Kältesystemen mit natürlichen Kältemitteln führen.

Efficient Energy nutzt diesen Umbruch der Branche für eine Entwicklungsoffensive will die Produktpalette zügig erweitern. Zusätzlich arbeitet das Unternehmen an dem Aufbau starker OEM-Partnerschaften, um das Einsatzspektrum ihrer Technologie zu erweitern und durch den Einsatz ihrer Geräte die negativen Auswirkungen der Kältebranche auf das Klima zu reduzieren.

db