EEG-Umlage muss noch 2020 sinken

Back to Beiträge

Um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu stärken, muss die EEG-Umlage noch 2020 deutlich gesenkt werden, so das Bündnis faire Energiewende.

Der Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, die EEG-Umlage für private Haushalte und die Wirtschaft deutlich zu senken, ist für das Bündnis faire Energiewende (BFE) ein wichtiger Schritt zum Gelingen der Energiewende.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier befürwortet Absenkung der EEG-Umlage

Zudem begrüßen die im BFE zusammengeschlossenen Industrieverbände, dass sich auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier klar für eine solche Absenkung der EEG-Umlage ausgesprochen hat.

Grundlegende Konstruktionsfehler im EEG endlich beheben

Wie BFE erklärt, haben die grundlegenden Konstruktionsfehler des Erneuerbare-Energien-Gesetzes den Strompreis in Deutschland inzwischen auf eine nicht mehr hinnehmbare Höhe ansteigen lassen. Schon in den letzten Jahren hätten es die haushaltspolitischen Spielräume für die Große Koalition erlaubt, die EEG-Umlage deutlich abzusenken oder vollständig zu kompensieren. Dies ist allerdings nicht erfolgt.

Für das Bündnis faire Energiewende regt deshalb die Präsidentin des Bundesverbandes Keramische Industrie, Sybille Kaiser, an, hier noch in 2020 eine spürbare Entlastung umzusetzen. Die Energiewende darf nach Überzeugung aller im BFE vertretenen Verbände, darunter auch der GKV – Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. und der WDK – Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V., nicht länger allein über den Strompreis finanziert werden.

Privatverbraucher entlasten - Wirtschaft stärken

Privatverbraucher zu entlasten und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu stärken sind Ziele, die die Große Koalition ohnehin verfolgen möchte. Insofern wäre nach Überzeugung des BFE eine zeitnahe Einigung möglich.

Die sechs im Bündnis faire Energiewende zusammengeschlossenen Industrieverbände repräsentieren etwa 10 000 Unternehmen, die rund 1 Mio. Mitarbeiter beschäftigen und mehr als 200 Mrd. EUR umsetzen.

gk

Share this post

Back to Beiträge