E&E: Polyamid mit weniger Korrosion im Werkzeug

Back to Beiträge

Neu im Portfolio von Ultrapolymers sind Technyl One Polyamide für E&E-Anwendungen, die erheblich weniger Korrosion im Werkzeug verursachen.

Additive wie Flammschutzmittel, die E&E-Bauteile sicherer machen, können zu Korrosion im Spritzgießwerkzeug führen. Auch halogenfrei flammgeschützte (HFFR) Polyamide greifen die Oberfläche von Werkzeugen an.

Werkzeug-Korrosion erheblich geringer

Im Vergleich zu HFFR-PPA-Standardtypen ist die Korrosion im Werkzeug um bis zu 70 % niedriger, wenn Technyl One Polyamide der zweiten Generation eingesetzt werden. Die hoch temperaturbeständigen HFFR-Polyamide von Domo erlauben daher besonders lange Werkzeug-Standzeiten.

Technyl One Polyamide der zweiten Generation sind jetzt neu im Portfolio des Distributors Ultrapolymers. Sie wurden vom Polyamid-Hersteller Domo speziell für die Elektro- und Elektronikindustrie (E&E) in zweiter Generation weiterentwickelt. Bereits die erste Generation verringerte die Korrosion im Vergleich zu Typen mit ähnlicher Funktionalität um 20 %.

Halogenfrei flammgeschützte Polyamide (PPA) im Vergleich: Technyl One Polyamide der zweiten Generation verursachen deutlich weniger Korrosion im Werkzeug. Quelle: Domo

Die Technyl One Typen der zweiten Generation bieten eine V0-Einstufung nach UL94 bei 0,4 mm, einen Relativen Temperaturindex (RTI) von 150 °C sowie eine hohe Kriechstromfestigkeit mit einem CTI-Wert von 600 V und darüber, und sie erreichen eine maximale Glühdrahtentzündungstemperatur (GWIT) von 800 °C.

Polyamid mit guter Fließfähigkeit

Die sehr gute Fließfähigkeit ermöglicht geringe Wanddicken und hohe Miniaturisierungsgrade, auch bei glasfaserverstärkten Typen. Zu den typischen Anwendungen gehören intelligente Stromzähler, Hochleistungs-Schutzschalter und andere Elemente der Energieerzeugung und -verteilung sowie Komponenten für weitere vielfältige Einsatzzwecke von der E-Mobility bis zu Hochvoltanwendungen.

Zu den weiteren Merkmalen dieser PA66/6T-Copolymere gehören eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme, eine hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Dimensionsstabilität der glasfaserverstärkten Typen sowie eine sehr gute Oberflächenbeschaffenheit der damit hergestellten Spritzgussteile.

Dazu Marc Swatosch, Produktmanager technische Kunststoffe bei Ultrapolymers Deutschland: „Mit der neuen Generation der halogenfrei flammgeschützten Technyl One Polyamide bieten wir unseren Kunden in der E&E-Industrie ein Produkt an, das mit sehr guten dielektrischen Eigenschaften und einer sehr wirtschaftlichen Verarbeitung punktet.“

mg

Share this post

Back to Beiträge