Zum Inhalt springen

E-Learning Plattform für Kunststoffindustrie gestartet

eLearning-Kurse sind immer verfügbar, lassen sich jederzeit und nahezu von jedem Ort starten, pausieren und weiterführen. Foto: Tech2Know

Tech-2-Know nennt sich eine jetzt gestartete E-Learning Plattform für die digitale Weiterbildung in der Kunststofftechnik.

„In der Kunststoffindustrie steht die digitale Weiterbildung noch ganz am Anfang, zumindest bei technischen Themen“, erläutert Dr. Marco Thornagel, Gründer und Geschäftsführer der E-Learning Plattform Tech-2-Know. „Wir glauben, dass die Vorteile jedoch mittlerweile für bestimmte Zielgruppen und Nischen interessant sind. Deshalb bieten wir neben ausgewählten offenen Standard-Themen und Beratung, vor allem umfangreiche Dienstleistungen zur Individualisierung von Content sowie zur Entwicklung und Produktion unternehmensspezifischer Online-Kurse an.“


E-Learning bietet Kostenvorteile und Zeitersparnis

Der aktuelle umfassende Wandel zur Digitalisierung und Circular Economy lässt sich nach Überzeugung von Dr. Marco Thornagel in den Unternehmen nur mit neuen Lernformen wie dem E-Learning wirtschaftlich umsetzen. Foto: Thornagel

Die Vorteile von E-Learning sind für Dr. Thornagel vielfältig und überzeugend: Online-Kurse sind immer verfügbar. Sie lassen sich jederzeit und nahezu von jedem Ort starten, pausieren und weiterführen. So bieten sie neben einer spürbarer Kostenreduktion – schließlich entfallen Reisekosten und Personalausfallzeiten reduzieren sich – auch eine echte Zeitersparnis.

Weiterbildung lässt sich damit sehr flexibel in das persönliche Tagesgeschäft einbinden, ohne an Seminarkalender oder Durchführungsgarantien gebunden zu sein. Dabei können die Maßnahmen selbst- und eigenverantwortlich durchgeführt oder durch das Management vorgegeben und kontrolliert werden, passend zur jeweiligen Organisationskultur.

In vielen Unternehmen gibt es interne Weiterbildungsangebote, die gerade mühsam von einer klassischen Präsenzform auf digitale Formate umgestellt werden. „Da wird gerade viel Lehrgeld gezahlt“, ist sich Dr. Thornagel sicher. „Jeder, der einmal 60 Minuten oder länger in einem Webinar verbracht hat oder sich eine als Video aufgezeichnete Präsenzveranstaltung angesehen hat, weiß wie ermüdend solche Formate sind.“

Lerninhalte didaktisch an Aufmerksamkeitsspanne der Lernenden angepasst

Aus diesem Grund passt Tech-2-Know die Lerninhalte didaktisch an die typische Aufmerksamkeitsspanne der Lernenden an. So entstehen modulare Lernangebote, die sehr flexibel bearbeitet werden können und sich damit ideal in das dichte Tagesgeschäft der Lernenden integrieren lassen.

Aufgrund der Modularität und der damit verbundenen regelmäßigen Wiederholungen der Lerninhalte, verbessert sich zudem der Lerntransfer. Dieser Effekt wird durch einen attraktiven Medien-Mix noch verstärkt. Die Lernenden merken sich die Inhalte deutlich besser und haben das Wissen schneller verfügbar. Das ist ein weiterer Vorteil von didaktisch gut gemachten E-Learning-Formaten.

Online-Demo-Kurs verfügbar

„Ich lade gerne jeden ein, sich unseren Demo-Kurs unter anzuschauen“, bietet Dr. Thornagel an und ergänzt: „Damit bekommt man ein gutes Gefühl, wie Tech-2-Know Lerninhalte funktionieren. Eine weitere Gelegenheit Tech-2-Know kennenzulernen, ist unsere Round-Table Tour 2020. An sechs Standorten deutschlandweit laden wir Interessierte zu einer spannenden Nachmittags-Session ein.“

Mit attraktiven Impuls-Vorträgen, einer kurzen Vorstellung des Tech-2-Know-Angebots und viel Zeit für Diskussionen, erhält der Interessierte einen fundierten Einblick in die Möglichkeiten moderner Lernformen.

Die Veranstaltungsreihe findet in namhaften Tagungshotels statt, so dass für die Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln gesorgt ist. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl je Termin auf 15 Personen begrenzt. Anmeldungen sind online möglich.

„Weiterbildung zählt zu den relevanten Erfolgsfaktoren, um den Wandel zu gestalten. Digitale Weiterbildungsformate erlauben die wirtschaftliche Weiterbildung größerer Mitarbeitergruppen auch standortübergreifend. Es gibt viele gute Gründe, sich jetzt mit E-Learning zu befassen“, so Dr. Thornagel.

gk