Dr. Matthias Gutweiler im Kuraray-Vorstand

Back to Beiträge

Starke Stimme für Deutschland: Erstmals kommt mit Dr. Matthias Gutweiler bei Kuraray ein Vorstandsmitglied außerhalb von Japan.

Dr. Matthias Gutweiler, Präsident bei Kuraray Europe, erhält ab sofort einen Vorstandssitz im „Board of Directors“ beim japanischen Spezialchemie-Hersteller Kuraray in der Zentrale in Tokio. Damit beruft das Unternehmen erstmals einen Vorstand außerhalb von Japan in das 12-köpfige Führungsgremium, das vom CEO Masaaki Ito geleitet wird.

Gutweiler bleibt Geschäftsführer bei Kuraray Europe

Der promovierte Chemiker Matthias Gutweiler führt seit 2009 die europäische Kuraray-Tochter mit Sitz in Hattersheim bei Frankfurt am Main. Zuvor leitete er unter anderem das PVOH- und PVB-Geschäft von Kuraray. Als eines der ersten Projekte in seiner neuen Rolle als Vorstandsmitglied steht für Dr. Gutweiler der neue „3-Jahres-Plan“ an, in dem die Kuraray-Gruppe ihre nächsten strategischen Meilensteine definiert.

„Meine Berufung in den Vorstand der Kuraray-Gruppe sehe ich als Anerkennung für die Erfolge, die wir bei Kuraray Europe in den vergangenen Jahren erreicht haben“, sagt Dr. Gutweiler. Neben seinem Wirken im „Board of Directors“ der Kuraray-Gruppe bleibt Dr. Gutweiler weiterhin Geschäftsführer bei Kuraray Europe.

Kuraray produziert in Frankfurt-Hoechst PVB- und PVOH-Kunststoffe. Foto: Kuraray

Mit rund 11.100 Angestellten rund um den Globus zählt die Kuraray-Gruppe zu den führenden Anbietern für industrielle Polymere und synthetische Mikrofasern. Für die 1991 gegründete Tochter Kuraray Europe sind in Deutschland mehr als 700 Mitarbeiter und weitere 200 an sechs europäischen Standorten im Einsatz. Kuraray Europe erwirtschaftete 2019 einen Jahresumsatz von 661 Mio. EUR.

mg

Share this post

Back to Beiträge