Materialversorgung 15.05.2018 1 Bewertung(en) Rating

Dosierbandwaage in neuem Gewand

Auf der Anuga Foodtec zeigte Brabender Technologie eine neue Dosierbandwaage. Diese ist eine komplette Neukonstruktion mit Fokus auf das Hygienic Design.

 - Die neue Dosierbandwaage: Sie wurde erstmals auf der Anuga Foodtec in Köln präsentiert.
Die neue Dosierbandwaage: Sie wurde erstmals auf der Anuga Foodtec in Köln präsentiert.
Brabender

Die Dosierbandwaage besitzt auf drei Seiten PETG-Scheiben. Die blauen Dichtungen und Lagerstellen sind aus Kunststoff und entsprechen der EU-Verordnung 1935/2004 und der Norm der FDA für Kunststoffteile. Die Ober- und Vorderseite lassen sich darüber hinaus als Teilgehäuse komplett abnehmen.

"So hat der Bediener freien Zugang zu allen produktberührenden Teilen", sagt Geschäftsführer Horst Vohwinkel. Je nach Unfallverhütungsvorschrift des Kunden bietet Brabender Technologie unterschiedliche Sicherungen des Deckels an. Grundsätzlich ist ein werkzeugfreier Zugang und eine ebenso werkzeugfreies Reinigen Standard. "Wir haben im Vorfeld mit einem unserer großen internationalen Süßwarenkunden in einer großen Runde mit Konstruktion und Vertrieb zusammengesessen und die Kundenwünsche in das neue Design einfließen lassen," ergänzt Vohwinkel.

Sämtliche Einbauteile sind gesteckt

Die komplette Konstruktion ist gesteckt und lässt sich Stück für Stück demontieren und nassreinigen – das gilt auch für den Einlaufschacht und die Produktleitbleche. Der Spanner der Bandrolle kann nach oben arretieren, so dass das ungespannte Band herausgenommen werden kann. Alle Teile sind damit zur Nassreinigung geeignet.

Alle Metallteile sind aus Edelstahl gefertigt – das gilt auch für die Wägezelle, die außerdem in IP 67 ausgeführt ist. Der Klemmenkasten aus Edelstahl ist durch einen Abstandhalter vom Gehäuse getrennt, auch dies eine Hygienemaßnahme. Der Aseptik-Motor kommt ohne Kühlrippen und Lüfter aus, was ebenfalls den hygienischen Standards entspricht. "Bei der Entwicklung von Konstruktionen im Hygienic Design können wir von unserer Mitgliedschaft in der European Hygienic Engineering and Design Group, EHEDG, profitieren", erklärt Vohwinkel. "Dadurch ist unser Unternehmen immer auf dem aktuellen Stand und lässt neue Erkenntnisse sofort in die Neu- und Weiterentwicklung von unseren Produkten einfließen."

Ebenfalls neu ist der Wiegerahmen für alle Dosier-Differenzialwaagen für Food-Anwendungen. Dieser verfügt über Edelstahlmaschinenfüße, geneigte Oberflächen für einen guten Ablauf von Flüssigkeiten sowie polierte Schweißnähte.

Die ersten Kundenreaktionen auf das neue Design sind positiv: "Wir haben bereits Anfragen für die neue Dosierbandwaage", bestätigt der Geschäftsführer. Auch auf der Messe zog die Dosierbandwaage das Interesse auf sich: "Hier haben wir sie allerdings nicht geöffnet – diesen Effekt heben wir uns für ein persönliches Gespräch bei uns im Technikum auf."

db

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.