Domo Chemicals übernimmt Polyamid-Geschäft von Solvay

Back to Beiträge

Domo Chemicals und Solvay haben die Übernahme des europäischen Performance-Polyamid-Geschäfts von Solvay vereinbart.

Die Vereinbarung umfasst die Bereiche Technische Kunststoffe in Frankreich und Polen, Hochleistungsfasern in Frankreich, Polymer- und Zwischenprodukte in Frankreich, Spanien und Polen. Die Übernahme wird das nachgelagerte nylonbasierte Geschäft mit technischen Werkstoffen von Domo Chemicals deutlich stärken und einen europäischen Marktführer von Format hervorbringen. Die starke Reputation der Marke Technyl wird das Polyamid-Portfolio von Domo perfekt ergänzen. Die Vereinbarung beinhaltet auch ein Joint Venture zwischen BASF und Domo in Frankreich zur Herstellung von Adipinsäure.

Kaufpreis 300 Mio. EUR

Alex Segers, CEO Domo Chemicals Foto: Domo Chemicals

Das Geschäft umfasst die Bereiche Produktion, Vertrieb, technischer Support, F&E und Innovationsdienstleistungen, die derzeit zusammen rund 1.100 Mitarbeiter beschäftigen. Die Übernahme, die noch der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden bedarf, wird voraussichtlich bis Ende des vierten Quartals 2019 abgeschlossen sein. Die Vereinbarung sieht eine schuldenfreie Übernahme vor, wobei Domo den Kaufpreis in Höhe von 300 Mio. EUR in bar bezahlt.

Die Übernahme dieses führenden PA-6.6-Geschäfts wird das nachgelagerte Geschäft mit technischen Kunststoffen auf Nylonbasis von Domo Chemicals deutlich stärken - und einen europäischen Marktführer hervorbringen, der in Europa mit einer Spitzenposition bei PA6/6.6 in den Markt eintritt. Das Ergebnis: ein rückwärts integriertes Unternehmen mit einzigartigen technologischen Fähigkeiten und einer gesicherten Versorgung mit wichtigen Rohstoffen.

Umsatz steigt auf 1.600 Mio. EUR

Es wird eine starke Fokussierung auf die Förderung kombinierter Innovationen bei gleichzeitiger Beschleunigung des zukünftigen Wachstums stattfinden. Durch die Übernahme wird der Umsatz von Domo Chemicals von 900 Mio. EUR auf 1.600 Mio. EUR steigen.

Alex Segers, der CEO von Domo Chemicals, bezeichnete die Übernahme als „einen großen Schritt nach vorne“. „Durch die Integration der sich ergänzenden Stärken der verschiedenen Teams und Talente beider Unternehmen werden wir unsere Spitzenleistungen gegenüber unseren Kunden verbessern, indem wir einen einzigartigen und wettbewerbsfähigen integrierten Lösungsanbieter für Nylon 6 und 6.6 aufbauen, der auf starke Innovationen setzt, um in der Zukunft nachhaltiges Wachstum zu generieren. Der gute Ruf der Marke Technyl wird die breite Palette der technischen und reinen Polyamidharze Domamid von Domo und der recycelten Polyamide Econamid perfekt ergänzen. Wir freuen uns darauf, den Mitarbeitern beider Unternehmen großartige Möglichkeiten für die persönliche und berufliche Entwicklung zu bieten.“

jl

Share this post

Back to Beiträge