Zum Inhalt springen

Discounter: Große Order für Großladungsträger

Eine große Order für kundenspezifische Großladungsträger – hier ein Standardprodukt – hat das US-Einzelhandelsunternehmen Target bei Cabka platziert. Foto: Cabka

Faltbare Kunststoff-Großladungsträger im Wert von 13 Mio. EUR hat US-Discounter Target beim niederländischen Mehrweg-Verpackungshersteller Cabka geordert.

Die georderten wiederverwendbaren und faltbaren Großladungsträger hat Cabka in den vergangenen drei Jahren in enger Zusammenarbeit mit Target entwickelt und getestet. Cabka lieferte das Wissen und die Ideen. Target, eines der größten Einzelhandelsunternehmen in den USA mit fast 2.000 Filialen, brachte sein logistisches Know-how mit ein.

Order Teil eines mehrjährigen Kooperationsvertrags

Cabka und Target haben für ihre Kooperation einen mehrjährigen Vertrag abgeschlossen: Der erste Auftrag verspricht einen Umsatz von circa 13 Mio. EUR im Jahr 2022. Der niederländische Kunststoffverarbeiter rechnet mit weiteren Aufträgen auf vierteljährlicher Basis.

Großladungsträger werden künftig aus Rezyklat produziert

„Die großen faltbaren Behälter bieten den Kunden eine hervorragende nachhaltige Lösung“, sagt Jean-Marc van Maren, Chief Product Officer von Cabka. „Die Waren sind im Inneren des Behälters geschützt, was zu weniger Produktschäden und Abfall führt. Es müssen keine Einwegverpackungen mehr verwendet oder wiederaufbereitet werden, und die Rückführungslogistik kann mindestens viermal so viele leere Behälter in einem Lkw transportieren, wodurch die Treibhausgasemissionen erheblich reduziert werden. Dies wird noch verstärkt durch unser Angebot, den Kreislauf zu schließen, indem wir ausgediente Behälter wieder dem Recyclingprozess zuführen.“

Mit dieser Liefervereinbarung deckt Cabka einen Teil des langfristigen Recyclingbedarfs von Target ab und nutzt verschiedene Abfälle als Ausgangsmaterial für die zukünftige Produktion seiner Großladungsträger.

sk