Digitales Halbjahrestreffen der WBA Werkzeugbau

Back to Beiträge

Erstmalig fand das Halbjahrestreffen der WBA Werkzeugbau in digitaler Form statt und berichtete über die neuesten Entwicklungen und laufenden Projekte.

Das diesjährige Halbjahrestreffen fand mit rund 100 Teilnehmern der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie in digitaler Form statt, diesmal mit dem  Fokus auf aktuelle Entwicklungen in der Branche Werkzeugbau und in der WBA sowie der Status quo der laufenden WBA-Projekte. Moderiert und berichtet wurde von den beiden Geschäftsführern Prof. Dr. Wolfgang Boos und Dr. Tobias Hensen.

Neues Geschäftsfeld Softwareentwicklung

Die Corona-Pandemie macht deutlich, wie wichtig die Digitalisierung von Unternehmens- und Produktionsprozessen ist. Umso erfreulicher ist es, dass sich der Bereich Softwareentwicklung mittlerweile zu einem eigenen Geschäftsfeld der WBA entwickelt hat. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von maßgeschneiderten Apps, der Integration bereits bestehender Apps sowie der Kombination von Hardware und Software. Lösungskonzepte für den Werkzeugbau werden für verschiedenste Systemumgebungen wie Desktop, Web und mobile Endgeräte angeboten.

Laufende WBA-Projekte auf Halbjahrestreffen vorgestellt

Darüber hinaus findet in der WBA-Community derzeit die Zusammenarbeit in zehn Projekten aus den vier Bereichen Trendscouting, Konzeptentwicklung, Technologieanwendung und Best-of-Benchmark zu den folgenden Themen statt:

  • Datenbasierte Geschäftsmodelle für den Werkzeugbau
  • Effiziente Werkzeuginstandhaltung während der Serienproduktion
  • Nutzung zukünftiger Systemtrends in CAD-/CAM-Systemen
  • Zielführend Auswählen und Einsetzen – Messtechnik im Werkzeugbau
  • Additive Prototypenwerkzeuge aus Kunststoff
  • Praktische Befähigung zur datenbasierten Performancesteigerung
  • Verschleißvorhersage zur Reduzierung der Fräswerkzeugkosten und Genauigkeitssteigerung
  • Make-or-Buy – Strategien für die Werkzeugversorgung
  • Automatisierung und Maschinenverkettung
  • Grenzfallbetrachtung zwischen Fräsen und Senkeros

Während die Kick-off-Meetings der Projektteams zu Beginn des Jahres noch persönlich bei einem Community-Mitglied vor Ort stattfinden konnten, wurden die darauffolgenden Arbeitstreffen aufgrund der Corona-Pandemie bereits digital durchgeführt. Auf diese Weise konnte die Weiterarbeit an den Themen sichergestellt werden.

WBA Werkzeugbau begrüßt neue Mitglieder

Die Community begrüßt in diesem Jahr die neuen Mitglieder Erco GmbH, Fassnacht Werkzeug-Formenbau sowie KM Alati D.O.O. Damit steigt die Community der WBA auf insgesamt 87 Unternehmen an. Für alle sind es momentan herausfordernde Zeiten. Aus diesem Grund bietet die WBA nicht nur mit der Initiative „WBA hilft – Unterstützung in Krisenzeiten“ einige Hilfestellungen an, sondern gibt auch mit der Studie „Tooling in Germany 2020“ wichtige Orientierung, um den Status quo eines Unternehmens und der Branche einschätzen und sich auch zukünftig erfolgreich im Wettbewerb positionieren zu können. Zusätzlich dient die neue Studie „Predictive Maintenance“ als Leitfaden zur Entwicklung und Implementierung vorausschauender Wartung für Werkzeugbaubetriebe und Serienproduzenten. Die Studien stehen auf der Homepage der WBA zum kostenlosen Download bereit.

Der persönliche Austausch und das gemeinsame Netzwerken bleiben fester Bestandteile des Community-Gedankens. Das nächste Jahrestreffen findet am 18. November 2020 statt.

aki

Share this post

Back to Beiträge