Digicolor eröffnet neues Technologiezentrum

Back to Beiträge

Digicolor feiert sein 40-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde das neue Technologie- und Schulungszentrum eingeweiht.

Der Neubau des Technologiezentrums umfasst insgesamt 600 m². Für Kunden und Interessenten des Peripheriespezialisten ergeben durch die neuen Räumlichkeiten auch zusätzliche Perspektiven.

Das Unternehmen mit Sitz in Herford ist spezialisiert auf den Fachgebieten der Trockenlufttrocknung und der damit verbundenen Qualitätssicherung. Weitere Kernkompetenzen liegen im Bereich der Granulatfördersysteme einschließlich Bevorratung der Kunststoffgranulate, automatischen Dosier- und Mischtechnologien sowie modernen Mahlsysteme für die Wiederverwendung der Abfallprodukte.

Komplettes Portfolio praxisnah erleben

Im neuen Technologiezentrum stehen sämtliche Peripheriegeräte und Anlagen des Unternehmens für die Kunststoffverarbeitung zur Verfügung. Kunden haben dadurch die Möglichkeit, die Geräte live zu bedienen und auf ihre anwendungsspezifischen Bedürfnisse hin zu testen. Das bezieht sich neben handelsüblichen Kunststoffgranulaten auch auf Spezialcompounds und Polymere mit abrasiven Bestandteilen. Mit dabei ist zudem die gesamte moderne Steuerungstechnik mit der Möglichkeit der Anbindung an diverse übergeordnete Steuerungen wie zentrale Visualisierungen und  BDE-Systeme.

Im neuen Technologiezentrum können Kunststoffverarbeiter und Interessenten erstmalig ihre Trocknungs- und Dosierversuche outsourcen. Hierzu steht die gesamte Produktpalette der Digicolor Anlagen- und Gerätetechnik bereit. Foto: Digicolor

Im Technologiezentrum können sich Besucher darüber hinaus über den aktuellen Stand von Technik, Geräten und dazugehörigen Verfahren ein Bild machen, etwa der Präzisions-Trocknung der Kunststoffgranulate, vollautomatisierte Anlagentechnik und Energieeffizienz. Zudem werden kundenspezifische Schulungen angeboten.

Trocknungs- und Dosierversuche möglich

Innerhalb des Technologiezentrums befindet sich außerdem ein Mess- und Dosierlabor, so dass komplexe Vorversuche nicht unbedingt beim Kunststoffverarbeiter ablaufen müssen. So kann mitunter viel Zeit eingespart werden.

Erstmalig können Kunststoffverarbeiter und Interessenten auch ihre Trocknungs- und Dosierversuche outsourcen. Dazu steht die gesamte Produktpalette der Digicolor Anlagen- und Gerätetechnik im Technologiezentrum bereit. Auch kritische Materialien werden hier mit der Drywell-Technologie getrocknet. Die vollautomatische Regelung der Prozesse und die Qualitätssicherung mit Bestimmung der Restfeuchte inline oder offline stehen zur Verfügung. Das Technologiezentrum soll auch dazu dienen, die Bereiche Qualität, Automatisierung, Betriebskosten und die Digitalisierung in der Produktion fortlaufend zu optimieren.

db

Share this post

Back to Beiträge