Die Zukunft des Autoinnenraums

Back to Beiträge

Ausgabe 1-2/2020 – Thermoformen:

Frimo lud zusammen mit Partner Continental zu den Customer Tech Days. Im Mittelpunkt stand hierbei der Automobilmarkt. Experten aus aller Welt trafen sich, um neue Lösungen für den Autoinnenraum vorzustellen aber auch einen Ausblick auf die Zukunft zu geben.

Wie sieht eigentlich das Autointerieur der Zukunft aus? Welche Rolle spielen dabei etwa neue funktionale Oberflächen? Und wie ist all dies technisch zu lösen? Lösungsansätze zu diesen Fragen sind bereits vorhanden, wie und in welcher Form sich diese äußern, darauf gaben die Tech Days einen ersten Überblick.

Bei Türverkleidungen sind die kritischen Bereich oftmals die Eckkanten. Denn bei Obeflächen dürfe kein Stretch auftreten, da dies sofort sichtbar wäre. Es muss also gelingen die Folie faltenfrei auf die entsprechenden Bauteil aufzubringen. Ein Vorgang, der mit einer hohen Komplexität verbunden ist. Ein Lösungsansatz: Frimo's FABL System, das mit servomotorischen Greifern arbeitet, die frei programmierbar sind und die beim Schweißen der Werkzeuge die Folie präzise entlang von Bahnen führen, um Stretch der Folie zu vermeiden.

Die Wickert Maschinenbau GmbH gewährt darüber hinaus einen Blick auf eine erst kürzlich installierte Anlage, welche besonders spezifische Regelungskonzepte im Bereich der Infrarortheizung sowie im Bereich der Kraftregelung implementiert hat.

Ansprechpartner für den Bereich Thermoformen ist Dominik Bechlarz.

Share this post

Back to Beiträge