Dichtet auch Stecker mit Silberpins ab

Back to Beiträge

Licht- und feuchtigkeitshärtende Dichtungsmasse von Delo dichtet auch Stecker mit Silberpins zuverlässig ab. Diese galten bislang als schwer verklebbar.

Delos neue Dichtungsmasse mit Namen Delo Dualbond GE4918 dichtet selbst Silberpins mit zusätzlicher Passivierungsschicht ab. Insbesondere im Automobilsektor verwenden Zulieferer Silberschichtungen für Stecker-Pins. Sie sind günstiger als Gold und zuverlässiger als Kupfer. Die zusätzliche Passivierungsschicht basiert hier zumeist auf Thiol, was bislang als schwer verklebbar galt. Das hat Delo nun geändert.

Dichtungsmasse auch für PA und PBT geeignet

Delo hat die neue Dichtungsmasse genau auf diese Pins hin optimiert. So haftet sie außer auf der Thiol-Beschichtung ebenfalls sehr gut auf PA und PBT. Die Masse ist gut temperaturwechselbeständig. Das macht sie auch für erhöhte Anforderungen im Automobilbereich interessant. Selbst ausgehärtet ist sie noch flexibel. Sie gleicht somit auch die unterschiedliche Wärmeausdehnung von Metall-Pins und Kunststoffgehäusen aus. Der Hersteller hat die Dichtungsmasse umfassend getestet. So zeigt sich Delo Dualbond GE4918 temperaturbeständig bis 150 °C. Selbst nach Temperaturschocktests von -40 bis 150 °C sorgt sie für eine gleichbleibende Dichtigkeit der Stecker.

Die Masse besteht aus einer Komponente. Sie ist einfach zu dosieren, fließt gut und lässt sich in 10 bis 20 s mithilfe von hochintensivem UV-Licht fixieren. Optimale Bedingungen also für schnelle, einfache und insbesondere sichere Fertigungsprozesse.

Silikon-ähnliche Eigenschaften

Dort wo kein Licht hinkommt, in den sogenannten Schattenzonen, härtet die Masse durch Luftfeuchtigkeit als weiteren Härtungsmechanismus vollständig aus. Ein Inline-Dichtigkeitstest kann bereits nach der UV-Lichtfixierung durchgeführt werden.

Delo hat mit der Dualbond GE4918 Dichtungsmasse ein Produkt mit silikon-ähnlichen Eigenschaften. Mit dem Unterschied, dass hier nicht, wie bei Silikonen, spezielle Maßnahmen in der Produktion ergriffen werden müssen. Silikone gasen aus, was andere Prozesse mitunter kontaminieren kann. Insbesondere beim Lackieren oder Beschichten ist das problematisch.

db

Share this post

Back to Beiträge