NPE 2018 08.05.2018 3 Bewertung(en) Rating

Der US-Markt ist bereit für den größten Allrounder

Auf einem gegenüber 2015 um 40 % größeren Stand stellte Arburg auf der NPE den bislang größten Allrounder vor, der den Wunsch vieler US-Kunden erfüllt.

 - Der größte Allrounder aller Zeiten - der 1120H - auf dem größten NPE-Stand von Arburg aller Zeiten
Der größte Allrounder aller Zeiten - der 1120H - auf dem größten NPE-Stand von Arburg aller Zeiten
K-ZEITUNG

Die US-Kunden haben immer wieder nach einem größeren Allrounder gefragt und Arburg hat zur NPE 2018 geliefert: Trotz 900 m² Stand war der Allrounder 1120 H bei seiner Amerika-Premiere nicht zu übersehen. Einerseits aufgrund seiner Größe und andererseits aufgrund des auffallenden und sehr gelungenen Designs. Für Friedrich Kanz, President und CEO der Arburg, Inc, ist der große Allrounder ein wichtiger Schritt für einen weiteren Erfolg im wichtigen US-Markt. Und wie er unisono mit Gerhard Böhm, Geschäftsführer Vertrieb von Arburg, sagte, ist der US-Markt bereit für diese Maschine, die den Kunden ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

In den USA hat Arburg inzwischen über 14.000 Allrounder im Markt und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter, die sich um Vertrieb und Service kümmern. Zu dem bisher drei wichtigen Märkten Automobil, Elektronik und Medizin kommen inzwischen immer mehr Aufträge aus der Verpackungsindustrie dazu - für Gerhard Böhm ein sehr anspruchsvoller Markt, der aber stark an Bedeutung gewinnt.

Weiterer großer Wachstumsmarkt in den USA ist der Leichtbau, bei dem sich Arburg aber durch die Wahlfreiheit der Kunden zwischen dem eigenen Profoam-Verfahren und dem bekannten Mucell bestens aufgestellt sieht. Böhm: "Wir können den Kunden immer das optimale Verfahren anbieten."

Der technische Geschäftsführer Heinz Gaub gab auf der NPE Enblicke in neue Entwicklungen von Arburg, bei denen die smarte Maschine eine wichtige Rolle spielt: "Die Spritzgießmaschine der Zukunft wird ihre Teile kennen, aktiv die Prozesse beobachten und dokumentieren, adaptiv regeln und den Bediener mit einer Vielfalt von Assistenzsystemen bei seinen Aufgaben aktiv unterstützen."

gk

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.