Der Reinraumarbeitsplatz wird mobil

  • Technik
Der mobile Reinraumarbeitsplatz Cleanboy bedarf keiner Installation und ist sofort nach Lieferung betriebsbereit. Foto: Spetec

Der mobile Reinraumarbeitsplatz Cleanboy von Spetec entfernt Partikel mit einem Durchmesser von 0,12 µm und größer.

Der Reinraumarbeitsplatz besteht aus einem Laminar Flow Modul Serie Susi (Super Silent) und einem Tragegestell aus eloxierten Aluminiumprofilen. Die Luft wird über einen Vorfilter aus der Raumluft angesaugt, durch einen Hochleistungsfilter des Typs H14 gefiltert und laminar über den Arbeitsplatz geleitet. Der Filter besitzt einen Abscheidegrad von 99,995 %, das heißt der Filter scheidet bei einer Partikelgröße von 0,12 μm (nach MPPS) mindestens 99,995% aller Partikel ab. Er verfügt über einen Isolationsfaktor von 104, wodurch er die Luftqualität in der Reinraumstation gegenüber der Umgebung mindestens um das 10.000fache verbessert.

Reinraumarbeitsplatz nach ISO 5

Der Anwender arbeitet somit unter Reinraumbedingungen ISO 5 auf der Tischplatte des Geräts. Dies gilt gleichermaßen für das Tischgerät Cleanboy Mini (Tischgerät) sowie für das Standgerät Cleanboy Maxi.

Durch den Einsatz des Cleanboys in einem großen, begehbaren Reinraum ergibt sich ein begrenzter Raum, in dem sich praktisch keine Partikel mehr nachweisen lassen. Das Gerät bedarf keiner Installation und ist sofort nach Lieferung betriebsbereit.

sk

Schlagwörter: