Denso: Startschuss für Cobotta

Back to Beiträge

Mit Beginn der Hannover Messe feiert der auf die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration ausgerichtete Cobotta von Denso seinen Serienstart.

Als Höhepunkt des diesjährigen Messeauftritts auf der Hannover Messe zeigt Denso Robotics seinen Cobotta getauften kollaborativen Roboter. Der Messeauftritt markiert zugleich den Serienstart in Europa. Für den neuesten Zuwachs seiner Roboterfamilie setzt Denso unter anderem auf ein umfassendes Sicherheitskonzepte, Portabilität und eine einfache Bedienbarkeit.

Der Roboterspezialist zeigt auf seinem Messestand den Cobotta in unterschiedlichen Applikationen. Dieser präsentiert sich dabei  auch freistehend: Besucher sollen sich ein Bild von der einfachen Programmierung des Roboters machen können.

Der Cobotta von Denso: 4 kg Eigengewicht, eine Traglast bis zu 500 g und zudem über die App "Cobotta World" steuerbar. Foto: Denso

Cobotta als offene Plattform

Der Cobotta wiegt lediglich 4 kg und besitzt eine in den Roboterarm integrierte Steuerung. Über die App „Cobotta World“ kann der Roboter zusätzlich bedient werden. Als offene Plattform entwickelt soll sich der Cobotta auch flexibel in bestehende Systeme integrieren lassen. Der kollaborative Roboter verfügt über eine Traglast von bis zu 500 g. Mit seinen kompakten Abmaßen ist er zudem ideal dazu geeignet, auf begrenztem Raum zu arbeiten.

Für Denso besonders wichtig ist auch das Thema Sicherheit: Bei der Entwicklung des Cobottas wurde auf ein Design ohne Ecken und Kanten wert gelegt und entsprechende ISO-Normen eingehalten. Mit Geschwindigkeiten von 100 bis maximal 1000 mm/s ist er an die Zusammenarbeit mit dem Menschen angepasst.

db

Share this post

Back to Beiträge