Daniel Marker ist neuer Geschäftsführer beim Kunststoffland NRW

Back to Beiträge

Zum 01. Januar 2020 hat Daniel Marker die Geschäftsführung des Kunststoffland NRW übernommen und damit die Nachfolge von Dr. Bärbel Naderer angetreten.

Zum Jahreswechsel 2019/2020 ist Dr. Bärbel Naderer in den Ruhestand gegangen und hat die Geschäftsführung an Daniel Marker übergeben

Daniel Marker hat zum 1. Januar 2020 die Geschäftsführung des Kunststoffland NRW übernommen. Foto: Kunststoffland NRW e.V.

Der neue Geschäftsführer des Kunststoffland NRW Daniel Marker startete nach seinem Abschluss als Diplom-Umweltwissenschaftler seine Karriere als Trainee in einer Vorgängergesellschaft der Evonik Industries AG im Chemiepark Marl.

Nach mehreren Wechseln in verschiedenen technischen Bereichen, bei denen er tiefe Einblicke in die Abläufe der Chemie- und Kunststoffindustrie erlangte, übernahm er nach Abschluss des Traineeprogramms als Geschäftsführungsassistent einer Logistiktochter die operative Leitung. Anschließend wechselte er als Strategiereferent in die Hauptgeschäftsstelle der Evonik nach Essen.

Daniel Marker gestaltet Wertschöpfungskette in NRW mit

Von 2013 bis 2015 beriet Marker als Referent innerhalb der Enquetekommission „Zur Zukunft der chemischen Industrie in NRW“ den Landtag NRW und gestaltete dabei den Erhalt der gesamten Wertschöpfungskette in NRW aktiv mit.

Nach Ablauf der Kommission übernahm er als Politikreferent im Corporate Center der Evonik Industries AG unter anderem die Themen Landespolitik NRW sowie Industrie 4.0.

gk

Share this post

Back to Beiträge