Damit klappt’s auch mit Dialysefiltern

Back to Beiträge

Dopag hat ein Dosier- und Mischsystem speziell für den Herstellungsprozess von Dialysefiltern entwickelt.

Dialysefilter sauber und präzise vergießen: Bei sensiblen Medizinprodukten wie etwa Dialysefiltern sind Sorgfalt und eine hohe Genauigkeit erforderlich. Bei deren Herstellungsprozess muss eine Membran mit tausenden von Hohlfasern fest mit einer Außenhülle verbunden werden. Dazu werden beide Bauteile mit einem zweikomponentigen Polyurethan vergossen.

Hochviskose bis pastöse Medien dosieren

Speziell hierfür hat Dopag das Dosier- und Mischsystem Evomix DF entwickelt. Dieses basiert auf dem bewährten 2K-Dosiersystem Eldomix. Das Evomix hat deshalb auch DF Zahnrad-Dosierpumpen verbaut. Dadurch ist ein hochpräzises und reproduzierbares Dosieren von hochviskosen bis pastösen Medien – im Viskositätsbereich von 50 bis 80.000 mPa s – möglich. Genau diese kommen auch beim Verguss von Dialysefiltern zum Einsatz.

In Produktionslinien für Dialysefilter-Herstellung integrierbar

Der verbaute Mischkopf ist für die Anwendung im Reinraum zertifiziert. Außerdem kann die Evomix DF in vollautomatisierte Produktionslinien für die Dialysefilter-Herstellung integriert werden. Mithilfe einer unterbrechungsfreien Materialversorgung über Materialdruckbehälter werden Stillstandszeiten vermieden. Die Behälter verfügen über eine Niveaustandskontrolle sowie automatische Nachfüllung und Entgasung. Über Volumenmesszellen werden das Mischungsverhältnis sowie die Austragsmenge geregelt. Darüber hinaus speichert ein Dosierrechner mit Echtzeit-Multitasking-Betriebssystem bis zu 64 Dosierprogramme. Für die Bedienung ist zudem ein 7-Zoll- Touchdisplay vorhanden.

db

Share this post

Back to Beiträge