Damit der Messarm sicher steht

Back to Beiträge

Witte Barskamp hat seinen Vakuumstandfuß für Messarme mit einem verbesserten Druckschalter sowie einer digitalen Unterdruckanzeige ausgestattet.

Das universell anwendbare System sichert Messarmen nahezu aller gängigen Fabrikate auf Knopfdruck schnellen und festen Stand auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die neue Generation des Vakuumstandfußes von Witte Barskamp für den flexiblen Einsatz von Messarmen präsentiert sich mit technischen und optischen Neuerungen.

Der neuen Generation des Vakuumstandfußes gibt der Hersteller aus Bleckede aus  einen verbesserten Druckschalter sowie eine digitale Unterdruckanzeige mit auf den Weg. Außerdem verfügt der Standfuß nun über eine Akku-Ladezustandsanzeige mit Leuchtdioden sowie eine zusätzliche zweite Dichtung für den Einsatz auf unebenen Flächen. Die Dichtung unterstützt den festen Halt des Fußes auf Freiformflächen sowie problematischen Untergründen, etwa Fliesenböden mit Fugen oder Beton.

Facelift für Messarm-Vakuumstandfuß

Mit den technischen Neuerungen einher geht ein leichtes Facelift des Vakuumstandfußes.

Bei dem Vakuumstandfuß erzeugt eine akkubetriebene Miniaturpumpe in Sekundenschnelle ein Vakuum, mit dem sich der Teller des Standfußes auf dem Untergrund ansaugt. Die spezielle Saugerdichtung erlaubt dabei das Fixieren auch auf gewölbten Oberflächen, etwa Fahrzeugkarosserien, Schiffskörpern oder Flugzeugrümpfen.

Adaptionen an der Oberseite ermöglichen ein schnelles und unkompliziertes Aufnehmen von Messarmen. Da die Vakuumpumpe sowie sämtliche Signaleinrichtungen, Funktions- und Kontrolleinrichtungen bereits in der kompakten Konstruktion integriert sind, benötigt das System keine Zusatzaggregate.

sk

Share this post

Back to Beiträge