Covid-19: Industrielle Erholung in Gefahr?

Covid-19 kann industrielle Erholung im Moment nicht stoppen. Foto: K-ZEITUNG

Die leichte industrielle Erholung der Wirtschaft zum Jahresende 2020 könnte durch Covid-19 erneut in Gefahr sein.

Die aktuelle Situation rund um Covid-19 und der damit verbundene Lockdown, bringen die industrielle Erholung möglicherweise ins Schwanken. Verglichen mit anderen Branchen ist die deutsche Industrie bislang gut durch den zweiten Shutdown gekommen. Doch Grenzschließungen und weiter steigende Corona-Fallzahlen im europäischen Ausland könnten die industrielle Erholung ausbremsen. Die deutsche Industrie hat ein wechselvolles Jahr 2020 hinter sich: Weil im Frühjahr ein Teil der Betriebe stillstand, brach die Produktion zwischen Februar und April um rund 29 % ein, in der Autoindustrie belief sich das Minus sogar auf 84 %. Bis zum Jahresende konnte das Vorkrisenniveau zwar fast wieder erreicht werden, doch unter dem Strich bleibt für das Jahr 2020 ein Produktionsminus von 11 % gegenüber dem Vorjahr.

Covid-19 kann Erholung im Moment nicht stoppen

Die Orderzuwächse zum Jahresende 2020 bescherten der Branche zunächst eine stabile Produktionsperspektive für das laufende Jahr, die jedoch seit Anfang 2021 einer Reihe von Risiken ausgesetzt ist. Eine Online-Befragung der K-ZEITUNG hat auf die Frage, ob Unternehmen ihre Orderzuwächse im kommenden Quartal dadurch gefährdet sehen, ergeben, dass knapp zwei Drittel der Befragten ihre Auftragslage nicht in Gefahr sehen. Im Gegenzug dazu sin 36 % dennoch der Meinung, dass die aktuelle Situation rund um Covid-19 und der damit verbundene Lockdown, die Auftragseingänge doch beeinflussen werden.

sl

Schlagwörter: