Covestro wird Global Compact Lead

  • News

Covestro ist zum Lead-Unternehmen des UN Global Compact ernannt worden, einer globalen Initiative für verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung. Beim UN Global Compact Leaders‘ Summit 2018 am Sitz der Vereinten Nationen in New York wurde damit das besondere Engagement des Werkstoffherstellers für diese Initiative gewürdigt. Die Auszeichnung reflektiert Covestros Eintreten für zehn Prinzipien einer verantwortungsvollen Unternehmensführung.

Lise Kingo, CEO und Executive Director von UN Global Compact, sagte: "Als Lead-Unternehmen bezeichnen wir die engagiertesten Unterstützer unserer Initiative. Ohne das mutige Handeln verantwortungsvoller Unternehmen werden wir die UN-Nachhaltigkeitsziele nicht umsetzen können."

Beitrag hochwertiger Kunststoffe

"Für uns ist es eine große Ehre, als eines der Lead-Unternehmen ausgezeichnet worden zu sein", erklärte Dr. Markus Steilemann, CEO von Covestro. "Durch unser aktives Engagement auf den diversen Plattformen des UN Global Compact möchten wir unseren Beitrag zu einem positiven Wandel in den Bereichen leisten, in denen wir als Hersteller von Werkstoffen am meisten bewirken können."

Um den Lead-Status zu erlangen, müssen Unternehmen auf mindestens zwei Aktionsplattformen aktiv sein und Führungspraktiken entwickeln und umsetzen, die mit bestimmten Prinzipien und Nachhaltigkeitszielen übereinstimmen. Zudem müssen die Unternehmen jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht vorlegen, in dem der Fortschritt bei der Umsetzung der dieser Prinzipien dargelegt wird.

In diesem Jahr hat Covestro sein Engagement für UN Global Compact durch Teilnahme an folgenden Aktionsplattformen unter Beweis gestellt: Nachhaltiger Umgang mit den Ozeanen, Berichterstattung über die UN-Nachhaltigkeitsziele, Innovation und Lösungen für humanitäre Maßnahmen.

Covestro ist stolz, seit seinem Beitritt zum UN Global Compact im Jahr 2015 Teil einer globalen Bewegung aus Unternehmen und Interessenvertretern für mehr Nachhaltigkeit zu sein.

mg