Covestro auf der virtuellen Fakuma Fachmesse

Back to Beiträge

Unter dem Motto „Materialien neu denken“ präsentiert sich Covestro auf der virtuellen Fakuma Fachmesse vom 13. bis 15. Oktober 2020.

Auf der diesjährigen virtuellen Fakuma Fachmesse nutzt Covestro neue Möglichkeiten, um auf digitalem Wege über seine Materiallösungen zu informieren. Dazu gehören zum Beispiel ein virtueller Showroom, eine digitale Sample Library, Expertenvideos und Möglichkeiten zum direkten Austausch mit Fachleuten.

Unter dem Motto „Materialien neu denken“ widmet sich das Unternehmen künftigen Herausforderungen und Trends, um neue Anwendungen für seine Produkte zu entdecken und Design, Technologie, Prozesse und Materialien weiterzuentwickeln.

„Rethink Materials ist die Einladung an jeden, mit uns ins Gespräch zu kommen und gemeinsam über neue Lösungsansätze nachzudenken“, sagt Christopher Schirwitz, einer der beiden Covestro-Standleiter auf der Fakuma-virtuell. „Rethink Materials ist für uns untrennbar mit Nachhaltigkeit und unserer Ausrichtung auf die Kreislaufwirtschaft verbunden.“

Premiere auf der Fakuma Fachmesse: Der Digitaler Showroom

Auf der Fakuma-virtuell erlebt der neue virtuelle Showroom von Covestro seine globale Premiere: Ab 13. Oktober können Besucher die Räume des Showrooms entdecken und erleben, wie neue Materialien die Art und Weise verändern, wie Menschen leben, arbeiten und kommunizieren. Künftiges Design wird erlebbar in Entwicklungen, die mit thermoplastischen Compositen oder moderner 3D-Druck-Technologie geschaffen wurden.

Nicht nur Präsentationen und Kundenerlebnisse finden immer häufiger in virtuellen Räumen statt. „Auch Gestaltungsprozesse werden zunehmend digitaler“, sagt Dipl. Des. Hans-Eberhard Stein vom Central Marketing bei Covestro. „Dazu gehört zum Beispiel auch die Erstellung und Verwendung digitaler Prototypen.“ Covestro will sich verstärkt auf die Zielgruppe der Designer und ihre Bedürfnisse ausrichten.

Neue virtuelle Sample Library

Premiere hat auch die virtuelle Sample Library: Hier dreht sich alles um die optische und haptische Gestaltung von Produkten. Designer und andere Besucher können dort gezielt nach Materialien suchen oder sich von dem breiten Angebot inspirieren lassen. Durch die Kombination von Farbe, Material und Oberfläche (color, material, finish, oft mit CMF abgekürzt) eröffnen sich sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. Dazu bietet Covestro im virtuellen Showroom die CMF Library App an und stellt die Sample Library in Form eines Videos vor – eine neue Art, Werkstoffe erfahrbar zu machen.

Außerdem lädt das Unternehmen an den ersten drei Messetagen zu Topic Days ein. Dazu werden Videos zu folgenden Themen gezeigt:

  • 13. Oktober Designs for the Future (Themen: 3D-Druck und thermoplastischer Verbundwerkstoff),
  • 14. Oktober: Streets of Tomorrow (Themen: Autoinnenraum der Zukunft, multifunktionales Display sowie effiziente Montage von Lithium-Ionen-Zellen in der Autobatterie),
  • 15. Oktober: Future Home (Themen: 5G-Telekommunikation, Design von Ladestationen für die Elektromobilität und Konnektivität).

mg

Share this post

Back to Beiträge