Corona-Pandemie: Fachmessen in Russland auf 2022 verlegt

Die Messe Düsseldorf reagiert auf die Corona-Pandemiesituation und die aktuelle Verschärfung der Quarantänebestimmungen auch für Fachmessen in Russland.

Die für den 26. bis 29. Januar 2021 auf dem Messegelände AO Expocentre in Krasnaja Presnja in Moskau geplanten Fachmessen Interplastica, International Trade Fair for Plastics and Rubber, und Upakovka, No. 1 Trade Fair in Russia for Processing and Packaging, entfallen aufgrund der andauernden Corona-Pandemie und werden erst zu ihrem nächsten regulären Termin, dem 25. bis 28. Januar 2022, stattfinden.

Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

„Die Entscheidung wurde von der Messe Düsseldorf in enger Abstimmung mit der Messe Düsseldorf Moskau getroffen“, betont Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, und führt aus: „Moskau hat wegen drastisch ansteigender Infektionszahlen strengere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergriffen. Kultur-, Bildungs- und sonstige Veranstaltungen sind bis Mitte Januar untersagt. Wie es unmittelbar danach weitergeht kann momentan niemand sagen.“ Die jetzige Bekanntmachung ermöglicht es allen Teilnehmern der Interplastica und Upakovka, rechtzeitig zu reagieren, neu zu disponieren und sich auf den Veranstaltungstermin im Januar 2022 zu konzentrieren.

Die Interplastica ist die bedeutendste Businessplattform für die russische Kunststoff- und Kautschukindustrie. Sie bietet einen repräsentativen Überblick über Maschinen, Rohstoffe und Equipment, wie z.B. Kunststoffverarbeitungs- und Kunststoffrecyclinganlagen, Schweißmaschinen, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Kunststoff- und Gummierzeugnisse. Von der Interplastica angesprochen werden insbesondere Vertreter der Branchen Kunststoff, Chemie und Maschinenbau.

Die Upakovka richtet sich mit ihren Angeboten der Verpackungsbranche und verwandten Prozessindustrie als Mitglied der Interpack Alliance an die Zielgruppen Nahrungsmittel, Getränke, Süß- und Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food sowie Industriegüter.

Internationale Ausrichtung beider Fachmessen

Die internationale Ausrichtung beider Fachmesse ermöglicht es den Besuchern, sich über Innovationen aus allen Teilen der Welt zu informieren und speziell auf den russischen Markt zugeschnittene Angebote einzuholen.

Die Messe Düsseldorf Moskau eruiert momentan, inwieweit sie interessierten Unternehmen für 2021 andere Präsentationsmöglichkeiten anbieten kann. Die nächste regionale Messe als Live-Event wird die bereits fest etablierte Interplastica Kazan, Trade Fair Plastics and Rubber, parallel zum Tatarstan Oil, Gas & Petrochemicals Forum in der Republik Tartastan/Russland im September 2021 sein.

aki

Schlagwörter: