Coperion liefert Aufbereitungsanlage für antistatische Polymere

Back to Beiträge

Coperion - Extruder ZSK 45Das Herzstück der Compoundieranlage, der Hochleistungsextruder ZSK 45 Mc18 compact, für die Aufbereitung der inhärenten dissipativen Polymere.Coperion

Neben der gesamten für die Produktion notwendigen Prozessausrüstung umfasst das Projekt die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der Anlage. Die Anlage wurde Ende 2016 erfolgreich an Ion Phase Oy übergeben, die seitdem inhärente dissipative Polymere auf den Produktionsanlagen von Coperion aufbereiten. Diese Polymere dienen zur Kontrolle von statischer Elektrizität in Kunststoffen. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo antistatische Eigenschaften notwendig sind.

 Polymere optimal aufbereiten

Eine Dosierinsel mit elf integrierten Coperion K-Tron Dosiergeräten soll eine kontinuierliche, rezepturgenaue Zugabe der Rohmaterialien in den Extruder sicherstellen. Laut Herstellerangaben soll die Aufbereitung der inhärenten dissipativen Polymere in einem Hochleistungsextruder ZSK 45 Mc18 Compact, der mit einer Seitenbeschickung ZS-B und einer zweiwelligen Seitenentgasung ZS-EG ausgestattet ist, erfolgen. Im Verfahrensteil des ZSK-Doppelschneckenextruders werden die Basispolymere produktschonend plastifiziert und mit zahlreichen Additiven gemischt. Eine Unterwassergranulierung UG mit optimierten Fließkanälen ermögliche zudem einen konstanten Produktfluss, einen schonenden Produktumgang sowie hohe Durchsätze. In der nachgelagerten Peripherie wird das Produkt getrocknet und mit einer halbautomatischen Absackanlage abgefüllt.

Coperion ist ein weltweit agierender Anbieter für Compoundiersysteme, Dosiersystemen, Schüttgutanlagen und Services. Das Unternehmen entwickelt, realisiert und betreut Anlagen sowie Maschinen und Komponenten für die Kunststoff-, Chemie-, Pharma-, Nahrungsmittel- und Mineralstoffindustrie.

db

Share this post

Back to Beiträge